Gorlitzer ad Spitäler: Stadtrat Hacker muss Personalproblem endlich lösen

Gorlitzer ad Spitäler: Stadtrat Hacker muss Personalproblem endlich lösen

Weiterhin schwammige Aussagen des Gesundheitsstadtrats zum Personalbedarfsplan

Wien (OTS) – „Die Probleme in Zusammenhang mit dem chronischen Personalmangel im Bereich des Wiener Gesundheitsverbundes müssen endlich gelöst werden“, so Gemeinderat Michael Gorlitzer in einer Reaktion angesichts der heutigen Fragestunde.

Die jüngste Aktion „5 nach 12“ und die damit einhergehenden Proteste haben gezeigt, dass hier Handlungsbedarf besteht. Im letzten Gesundheitsausschuss habe sich auch herausgestellt, dass es nicht einmal einen validen Personalbedarfsplan gibt. Im Zuge der Fragestunde habe Stadtrat Hacker verlautbart, dass er keinen Zeitplan bezüglich der Erstellung eines solchen nennen wolle und dies ein „rollierender Prozess“ sei. Zudem wurde die Verantwortung in gewohnter Manier auf den Bund abgeschoben.

„Anstatt mit dem Finger auf andere zu zeigen, ist der Gesundheitsstadtrat aufgefordert so rasch wie möglich in die Gänge zu kommen und einen nachvollziehbaren und transparenten Personalbedarfsplan zu erstellen! Es ist höchste Zeit endlich geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Personalproblematik im Wiener Gesundheitsbereich in den Griff zu kriegen“, so Gorlitzer abschließend.

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Peter Sverak
Leitung „Strategische Kommunikation“
+43 664 859 5710
peter.sverak@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender