Vertretung der deutschen Wirtschaft in Österreich ruft zum Impfen auf

Vertretung der deutschen Wirtschaft in Österreich ruft zum Impfen auf

Hans Dieter Pötsch, Präsident der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK), geht von positiver Wirtschaftsentwicklung 2022 aus und hofft dafür auch auf steigende Impfquote.

Wien (OTS) – Besorgt ob der aktuellen Corona-Entwicklung, zeigte sich der Präsident der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK), Hans Dieter Pötsch, der zudem Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen AG und Vorstandsvorsitzender der Porsche SE ist. „Mein dringender Appell an alle: Lassen Sie sich bitte impfen, lassen Sie sich bitte boostern!“, so Pötsch im Rahmen der 66. Generalversammlung der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK), die am 25. November 2021 als Online-Veranstaltung stattfand.

Gute Wirtschaftsbeziehungen

Die bilaterale Wirtschaftsentwicklung zwischen Deutschland und Österreich sei bis vor Kurzem durchaus positiv gewesen. Österreich ist mittlerweile Deutschlands siebentwichtigster Außenhandelspartner und hat damit Großbritannien überholt. Mit Beginn des zweiten Quartals 2021 hatte die Konjunktur wieder richtig an Fahrt aufgenommen. Sie zeigte eine deutliche Wiederbelebung nach den anstrengenden Lockdown-Phasen der Pandemie, angeschoben von der Kauflaune der Verbraucher.

Doch die nächste Welle der Pandemie sowie Lieferprobleme und Materialengpässe haben den Aufschwung in der zweiten Jahreshälfte 2021 abgedämpft. Dennoch seien Deutschland und Österreich besser durch die Krise gekommen als viele andere Länder. Pötsch geht aus heutiger Sicht von einer guten Entwicklung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen im Jahr 2022 aus. Eine höhere Impfquote könnte wesentlich dazu beitragen.

TextHelden – Agentur für Text, Video und PR
Elisabeth Eigruber
+436705065644
eigruber@texthelden.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender