Karl Mahrer zum designierten Landesparteiobmann der Volkspartei Wien gewählt

Karl Mahrer zum designierten Landesparteiobmann der Volkspartei Wien gewählt

Wien (OTS) – Beim heutigen Landesparteipräsidium und Landesparteivorstand wurde Karl Mahrer als neuer designierter Landesparteiobmann der neuen Volkspartei Wien einstimmig gewählt.

Das Votum und die Einigung auf Karl Mahrer sind ein deutliches Zeichen für die Geschlossenheit unserer Gesinnungsgemeinschaft und ein Schulterschluss mit Bezirken, Teilorganisationen und den zahlreichen Funktionärinnen und Funktionären der Volkspartei Wien.

Kontinuität und Stabilität

Mit Karl Mahrer wird ein Obmann an der Spitze der Volkspartei Wien stehen, der als Person mit der Stadt untrennbar verbunden ist, vor allem auch aufgrund seiner beruflichen Vergangenheit.

Im Bereich der Sicherheit ist er durch seine langjährige berufliche Ausübung in führenden Positionen innerhalb der Wiener Polizei – zuletzt als Landespolizeivizepräsident – ein ausgewiesener Experte und Fachmann. Karl Mahrer war und ist als Sicherheitssprecher der Volkspartei auf Bundesebene eine tragende Säule im Nationalratsklub und hat aus dieser Funktion heraus zahlreiche Initiativen in Wien entwickelt. Unter anderem trug er wesentlich zur neuen Polizeiinspektion am Praterstern bei.

Generationsübergreifend und politischer Brückenbauer

In seiner Funktion als Nationalratsabgeordneter wird er als Landesparteiobmann der Volkspartei weiterhin die Interessen Wiens im Bund vertreten können. Viele sahen Mahrer bereits in der Vergangenheit als Brückenbauer in verschiedensten Stationen seiner Karriere.

Spirale der Aggression stoppen

Das letzte Jahr hat gezeigt, dass die Volkspartei Wien nicht nur die größte, sondern auch die stärkste Oppositionspartei in Wien ist. „Mir ist es ein besonders Anliegen, die aktuelle Spirale der Aggression innerhalb der politischen Arbeit zu stoppen. In meiner neuen Funktion werde ich offensiv jedem die Hand reichen, um wieder gemeinsam auf einen konstruktiven politischen Kurs zu kommen – damit Politik für die Menschen wieder erfolgreich arbeitet. Ich stehe als Person für eine Politik mit Herz, Hirn und Sachverstand“, so Karl Mahrer in einem seiner ersten Statements. Die Volkspartei Wien wird somit einen besonderen Fokus auf konstruktive Oppositionspolitik auf allen Ebenen setzen.

Es benötigt Geschlossenheit und Kontinuität, um die Oppositionspolitik im Sinne der Bürgerinnen und Bürger weiter erfolgreich fortsetzen zu können. Karl Mahrer wird diese sicherstellen, eine aktive Rolle in der Führung der Partei übernehmen und diese Oppositionsarbeit mit vollem Engagement fortsetzen.

Landesparteitag 2022 und Schwerpunkte

Ein ordentlicher Landesparteitag, an dem Karl Mahrer und sein Team gewählt werden, wird im Laufe des kommenden Jahres stattfinden. Im Zuge dessen wird nochmals die inhaltliche Ausrichtung der Volkspartei Wien weiterentwickelt und die politischen Schwerpunkte definiert. Fokus wird hier die Förderung des Wirtschaftsstandorts Wien, die Stärkung des Mittelstands sowie das Bekenntnis zu einer aktiven Leistungsgesellschaft – Arbeiten muss sich lohnen.

Sicherheit in einer modernen Stadt wird ebenso ein zentrales Themenfeld werden. Hier werden auch Konzepte und Ideen für eine Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls mit besonderem Schwerpunkt für die Älteren in unserer Gesellschaft eingearbeitet werden.

Karl Mahrer sind auch die Themen Integration und Migration wichtig: „Ein besonderes Anliegen ist mir – neben dem Stopp von illegaler Migration – eine funktionierende Integration in Wien. Integration in der Stadt braucht vor allem nicht nur Förderung, sondern die konequente Einforderung.“

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Peter Sverak
Leitung „Strategische Kommunikation“
+43 664 859 5710
peter.sverak@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender