NEOS Hietzing unterstützen Petition gegen rückschrittliche Verkehrspolitik

NEOS Hietzing unterstützen Petition gegen rückschrittliche Verkehrspolitik

Johannes Bachleitner: „Monstergaragen im Herzen Hietzings sind ein großer Rückschritt und machen nach Einführung des Parkpickerls keinen Sinn“

Wien (OTS) – NEOS Hietzing unterstützen eine Petition, die sich gegen rückschrittliche Verkehrspolitik und damit auch gegen den Bau neuer, oberirdischer Parkhäuser einsetzt. Die Petition „Keine Monstergaragen im Hietzinger Wohngebiet!“ kann ab sofort online durch Bürgerinnen und Bürger unterstützt werden:
[https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/petitionen/unterstuetzen.html]
(https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/petitionen/unterstuetzen.html)

Die Einführung des Parkpickerls im März 2022 hat zu einer überfälligen und wirksamen Entlastung der Parkplatzsituation geführt. In den meisten Hietzinger Straßen sind nun ausreichend Parkplätze für Anrainer_innen und Besucher_innen vorhanden. Die Zeiten Hietzings als Gratisparkplatz für andere Bezirke und das Wiener Umland ist damit endlich zu Ende.

Der Vorstoß von ÖVP und FPÖ nun neue Parkhäuser in Hietzing errichten zu wollen, käme daher weder den Bewohner_innen zugute, noch ist es zeitgemäß, Pendler_innen und Tourist_innen mit ihrem PKW nach Hietzing zu locken, um dort auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. „Unser Fokus für Hietzing wird weiterhin darauf liegen, die Wohnqualität hochzuhalten und zu verbessern. Mehr Durchzugsverkehr und Einpendler_innen würden die Hietzinger Wohngebiete schwer belasten, weshalb wir NEOS uns ganz klar gegen neue, überdimensionierte Parkhäuser in Hietzing aussprechen“, so der Klubobmann der NEOS Hietzing, Johannes Bachleitner. „Einem unklaren Mehrwert für den Bezirk stehen neue Hitzepole, mehr Verkehr und neue Bodenversiegelung gegenüber. In unseren Augen eine klare Bilanz gegen die Parkhäuser.“

Bewohnerinnen und Bewohner Hietzings haben eine entsprechende Petition nach dem Wiener Petitionsrecht eingebracht und fordern den sofortigen Umsetzungsstopp der türkis-blauen Beschlüsse der Hietzinger Bezirksvertretung. Die Petition wird sowohl von NEOS Hietzing als auch der SPÖ Hietzing unterstützt.

Zur Behandlung im Petitionsausschuss des Wiener Gemeinderates sind mindestens 500 Unterstützungen notwendig.

Sie können die Petition im Internet unterstützen:
[https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/petitionen/unterstuetzen.html]
(https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/petitionen/unterstuetzen.html)

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 8491544
Barbara.Sirucek@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender