Wiener Städtische Versicherungsverein fördert psychologische Hilfe für Personen im Gesundheitswesen

Wiener Städtische Versicherungsverein fördert psychologische Hilfe für Personen im Gesundheitswesen

Am 12. Mai ist der „Internationale Tag der Pflege“. Second Victim hilft Pflegepersonal bei psychischen Problemen und wird vom Wiener Städtischen Versicherungsverein unterstützt.

Wien (OTS) – Der im März 2021 gegründete Verein Second Victim unterstützt traumatisierte Personen im Gesundheitswesen in und nach Krisen: niederschwellig, ohne Verknüpfung zum Arbeitgeber und systemunabhängig in Form von kostenlosen psychologischen Gesprächseinheiten. „Wir engagieren uns seit Jahren für die Themen Pflege, Pflegeberuf und Altern in Würde. Hunderttausende Pflegerinnen und Pfleger leisten einen enorm wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft, aber erst die Corona-Pandemie hat die Bedeutung des Pflegeberufs dramatisch in das allgemeine Bewusstsein gerückt. Vor diesem Hintergrund unterstützen wir den Verein Second Victim, damit Hilfe auch bei den Helfenden rasch und unbürokratisch ankommt“, erklärt Mag. Helene Kanta, Vorstandsdirektorin des Wiener Städtischen Versicherungsvereins, Hauptaktionär der Vienna Insurance Group AG (VIG).

Spendenfinanzierte Hilfsangebote

Konkret wird Second Victim zunächst zehn psychologische Gesprächseinheiten pro Hilfesuchenden finanzieren. Möglich ist das nur durch finanzielle Unterstützung, wie durch den Wiener Städtischen Versicherungsverein. „Mit dem Wiener Städtischen Versicherungsverein haben wir den ersten starken Partner aus der Wirtschaft für unser Anliegen gewonnen. Nach bald zwei Jahren pandemiebedingtem Ausnahmezustand überlegt die Hälfte des medizinischen Personals zu kündigen, kaum jemand will noch Heldin oder Held sein, für die bzw. den alle klatschen. Wir dürfen jetzt nicht wegsehen, sondern müssen rasch reagieren“, ist Dr. Eva Potura, Gründerin und Vorstandsmitglied von Second Victim, überzeugt. In weiterer Folge sollen direkt beim Verein Second Victim angestellte Psychologinnen und Psychologen Hilfesuchende in Form von Gesprächseinheiten und Psychotherapie unterstützen.

Aktionstag: Stärkung der Resilienz von Behandelnden

Am 11. Mai 2022 findet in Form einer Hybridveranstaltung – in Kooperation mit dem Verein Second Victim, der MedUni Wien, dem Wiener Gesundheitsverbund und dem Wiener Städtischen Versicherungsverein – der Aktionstag 2022 statt. Das Ziel ist es, einerseits für das Phänomen Second Victim zu sensibilisieren und andererseits konkrete Beispiele vor den Vorhang zu holen und Good Practice Beispiele sowie praktische Hilfestellungen aufzuzeigen. Alle Informationen zum Aktionstag unter [secondvictim.at] (http://www.secondvictim.at/).

Second Victim

Sie sind die Heldinnen und Helden der Corona-Krise: Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten und tagtäglich Herausragendes leisten. Wird dieser Personenkreis unter anderem aufgrund unvorhergesehener schwerer Zwischenfälle dauerhaft aus seiner Routinetätigkeit gerissen – wie etwa durch die Corona-Pandemie – bezeichnet die Fachliteratur diesen als so genannte Second Victims. Der Verein Second Victim, deren Mitglieder ausschließlich ehrenamtlich tätig sind und selbst voll im Berufsleben stehen, finanziert sich ausschließlich über Spendengelder. Aktuell werden ehrenamtlich Tätige gesucht, die am weiteren Ausbau des Vereins interessiert sind.

Wiener Städtische Versicherungsverein
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Schottenring 30, 1010 Wien

Mag. Romy Schrammel
Tel.: +43 (0)50 350-21224
E-Mail: r.schrammel@wst-versicherungsverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender