Gewerkschaft GPA-Teiber zur Pflegereform: Erfolg jahrelangen gewerkschaftlichen Drucks

Gewerkschaft GPA-Teiber zur Pflegereform: Erfolg jahrelangen gewerkschaftlichen Drucks

Guter erster Schritt – weitere müssen folgen

Wien. (OTS) – „Dass von der Bundesregierung der erste Schritt einer Pflegereform beschlossen wird, ist ein großer Erfolg des gewerkschaftlichen Drucks der letzten Jahre. Gemeinsam mit zigtausenden Beschäftigten wurde bei Demonstrationen, in Betriebsversammlungen und mit Streiks bei Kollektivvertrags-Verhandlungen auf die katastrophale Situation der Pflege hingewiesen. Nicht zufällig präsentiert die Regierung ihr Pflegepaket am Tag der Großdemonstration zum Tag der Pflege. Diese Reform zeigt: Gewerkschaftliches Engagement zahlt sich aus“, sagt Barbara Teiber, Vorsitzende der Gewerkschaft GPA. ++++

Teiber weiter: „Inhaltlich bewerten wir die Reform zum Großteil positiv, viele Punkte aus unserem Forderungsprogramm sind enthalten. Insbesondere die geplanten Lohnzuschüsse für Pflegepersonal sowie der erhöhte Urlaubsanspruch werden von uns begrüßt. Eventuelle Fallstricke in der Reform werden wir im Zuge der Gesetzwerdung genau überprüfen.“

Teiber sieht die Reform als wichtigen ersten Schritt, weitere müssen folgen: „Wichtig ist, dass im Herbst ein weiterer Reformteil geplant ist, der Personalbedarf und -einsatz regelt. Hier sehen wir dringenden Reformbedarf. Die Pflegereform muss ein Anstoß für weitere positive Entwicklungen im Gesundheits- und Sozialbereich sein. Neben der Pflege ist auch die Versorgung im Bereich soziale Arbeit, arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, Kinderbildung und Betreuung gefährdet, auch hier muss gehandelt werden.“

Gewerkschaft GPA – Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Gürtler
Tel.: 05 0301-21225
Mobil: 0676/817 111 225
E-Mail: daniel.guertler@gpa.at
Web: www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender