Bundespräsidentenwahl: MFG entscheidet im Sommer über mögliche Kandidatur

Bundespräsidentenwahl: MFG entscheidet im Sommer über mögliche Kandidatur

Wien (OTS) – „Wir werden erst im Sommer über einen eigenen Kandidaten bei der Bundespräsidentenwahl entscheiden“, erklärt MFG Bundesgeschäftsführer Dr. Gerhard Pöttler. „Wir sind jedenfalls mit der Amtsführung von Van der Bellen unzufrieden. Statt dass er ein Garant von Grund- und Freiheitsrechten ist, hat er faktisch alle Covid-Gesetze abgesegnet. Er hat nichts gegen die Spaltung in der Bevölkerung unternommen. Längst hätte er diese Regierung abberufen können. Sie ist ja nur mehr ein Derivat der ursprünglich durch die Wahl legitimierten Mannschaft. Er ist klar der Kandidat des Systems -entsprechend unterstützen ihn auch gleich mehrere Parlamentsparteien. Auch wenn sein sicherer Wahlerfolg von den befreundeten Medien schon herbeigeschrieben wird, sollte es einen Kandidaten gegen ihn geben. Um zu zeigen: so wie Van der Bellen sind wir nicht.“

www.mfg-oe.at

MFG-Presse, presse@mfg-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender