Immunify.Life startet bahnbrechende Blockchain-basierte Studie zu HIV

Immunify.Life startet bahnbrechende Blockchain-basierte Studie zu HIV

AIDS-Behandlungsergebnissen in Kenia

HINTERGRUND

HIV – eine der tödlichsten Infektionskrankheiten der Welt – muss nicht vorgestellt werden. In den letzten 10 Jahren wurden fast 10 Millionen Menschen durch die Krankheit getötet.

Diese Tatsachen sind umso besorgniserregender, da wirksame Behandlungsmöglichkeiten vorhanden sind und es keinen Grund gibt, an HIV zu sterben. Leider nehmen in Schwellenländern, in denen die HIV-Prävalenzrate zwischen 3 und 20 % der Bevölkerung liegen kann, bis zu 30 % der Erwachsenen und 40 % der Kinder, die HIV-positiv sind, ihre Medikamente nicht ein. Es leben 38,4 Millionen Menschen mit HIV, 70 % davon in Afrika. Kenia hat eine der weltweit größten Populationen von Menschen, die mit HIV/Aids leben, und etwa 30 % von ihnen sind nicht in Behandlung.

Diese Studie bringt wichtige Partner aus dem Gesundheitswesen, Ressourcen und Technologien zusammen, um die Auswirkungen von Blockchain und Krypto-Belohnungen bei der Bewältigung der großen Herausforderung zu untersuchen, die Überlebens- und Behandlungsraten von Menschen mit HIV und AIDS zu verbessern

Immunify.Life, ein transformatives Blockchain-basiertes Gesundheitsökosystem, in Partnerschaft mit Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST) – der führenden Universität für Wissenschaft, Technologie und Innovation in Kenia – die Vorarbeiten für eine groß angelegte Studie zu HIV/AIDS-Behandlungsergebnissen abgeschlossen, die nun offiziell gestartet wird. Im Rahmen der Studie wird die Datenerfassungs- und -verarbeitungsplattform von Immunify.Life eingesetzt, um Patienten, Gemeinden und ganze Länder mit Hilfe von Token-Belohnungen zu unterstützen, die die Therapietreue von HIV/AIDS-Patienten verbessern können, die ihre Medikamente nicht mehr einhalten.

Die Studie über die Ergebnisse der HIV/AIDS-Behandlung ist eine praktische Anwendung der Immunify.Life-Technologie, und die Ergebnisse der Studie werden zur künftigen strategischen Ausrichtung der HIV-Behandlung in Kenia beitragen

Nach Angaben der Koordinatoren des Gesundheitsministeriums im Bezirk Kakamega gab es im Juli mehr als 1.000 Patienten mit hoher Viruslast, was auf ein Versagen der Behandlung hindeuten könnte. Dies bedeutet, dass diese Studie nicht nur notwendig ist, sondern auch zur rechten Zeit kommt.

GUY NEWING, CEO VON IMMUNIFY.LIFE, kommentierte die Studie mit folgenden Worten: „_Die Technologie, die wir bei Immunify.Life einsetzen, wurde entwickelt, um die Herausforderungen von HIV und AIDS, Tuberkulose und Impfprogrammen zu bewältigen. Die Blockchain-Technologie ist eine neue Spitzentechnologie, die das Gesundheitswesen in Afrika revolutionieren wird.“_

DR. MUTAY, HEAD OF MEDICAL SCHOOL DER MMUST, sagte: _„Unser Rektor ist sehr daran interessiert, die Forschungskapazitäten zu stärken, und hat sich für die Bildung von Forschungsteams eingesetzt, die Vorschläge in verschiedenen Bereichen ausarbeiten. Dieses Projekt wird daher die erforderliche administrative Unterstützung erhalten. Wir erwarten, dass dieses Projekt dazu beitragen kann, Leben zu berühren und die Probleme der Gemeinschaft zu lösen.“_

DR. TECLA JEROTICH SUM, PROJECT COORDINATOR DES IMMUNIFY.LIFE MMUST, sagte: _„Unsere Größe wird durch unseren Dienst bestimmt und JEDES LEBEN zählt. Wir engagieren uns für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens aller Menschen, die von HIV und AIDS betroffen oder damit infiziert sind. Wir setzen Wissenschaft, Innovation, Technologie und Mitgefühl ein, um die Qualität der Pflege zu verbessern und Verluste in der Pflegekaskade zu vermeiden.“_

Dr. Sum fuhr fort, die Vorteile des Systems zu beschreiben:_ „Das Projekt umfasst wichtige Komponenten wie HIV- und AIDS-Screening, Labortests, Behandlung, Nachsorge, Peer-Group-Support, Verfolgung der Behandlungsergebnisse, Verfolgung des Verbleibs in der Behandlung und verbesserte papierlose Daten. Ich freue mich auf dieses Projekt, denn sein Erfolg wird sich auf das ganze Land und später auf den ganzen Kontinent ausweiten.“_

Immunify.Life ist eine vollständige und nachhaltige Plattform, die für die Incentivierung von Patienten, die Durchführung von Gesundheitskampagnen und die nahtlose Integration von peripheren gesundheitsbezogenen Daten und Datenmanagement-Tools für Anbieter, Patienten, Familien und mehr genutzt werden kann. Durch die Zusammenarbeit mit relevanten staatlichen Gesundheitsministerien und nachgeordneten Behörden, Nichtregierungsorganisationen, Partnergesundheitsorganisationen, gewinnorientierten Partnern, Spendern und anderen ist es das Ziel von Immunify.Life, das Potenzial und die Vorteile innovativer Technologien im Bereich der Gesundheitsversorgung zu erschließen.

Die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen werden oft als spekulativ wahrgenommen, aber der inhärente Datenschutz, die Sicherheit, die wertsteigernden Anreize, die nahtlose Zusammenarbeit und die plattformübergreifende Integration, die mit Blockchain und Kryptowährungen möglich sind, wären auf andere Weise nicht möglich. Es handelt sich also um Innovationen mit einzigartigen Anwendungsfällen, die Immunify.Life und seine Partner zum Wohl und Nutzen aller erforschen.

INFORMATIONEN ZU IMMUNIFY.LIFE

Immunify.Life ist ein transformatives und sich selbst tragendes Ökosystem für das Gesundheitswesen, das durch Blockchain gesichert ist. Sein Ziel ist es, die Blockchain-Technologie zu nutzen, um die größten Gesundheitsprobleme der Welt anzugehen, indem es die globalen Gesundheitssysteme durch ein System zur Verhaltensänderung und Datenerfassung stärkt. Es bietet eine All-in-One-Plattform und ein Ökosystem für die Erfassung vollständiger, transparenter Gesundheitsdaten gesicherter medizinischer Informationen von Patienten und bietet dem Patienten direkten Zugang zu persönlichen Daten über einen eindeutigen Gesundheitsidentifikations-Tag mit der Möglichkeit, diese Daten zu konsolidieren, um Big Data for Health zu ermöglichen, mit der Vision, alle Patienten und Schwellenländer mit den Werkzeugen zu befähigen, ihre gesundheitliche Zukunft und ihre Daten zu besitzen und zu verwalten, um sich gemeinsam in der globalen Gesundheitslandschaft zu engagieren.

INFORMATIONEN ZUR MASINDE MULIRO UNIVERSITY OF SCIENCE AND TECHNOLOGY (MMUST)

Die Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST) ist die führende Universität für Wissenschaft, Technologie und Innovation in Kenia. Sie hat rund 17.000 Studenten in ihren Zweigstellen, wobei sich der Hauptcampus in Kakamega Town befindet. Die Universität konzentriert sich auf die internationale Zusammenarbeit und hat bereits Vereinbarungen mit Save the Children Fund, einer weltweit führenden Nichtregierungsorganisation mit 25.000 engagierten Mitarbeitern in 117 Ländern, abgeschlossen.

Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=thy2oK3MGSA

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1903876/image1.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1903877/image2.jpg

Pressekontakt: Robert Penington,
Robert@thronepr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender