Die Gewinner der F3 Challenge, ein Wettbewerb der globalen Meeresfrüchteindustrie, wurden bekannt gegeben

Die Gewinner der F3 Challenge, ein Wettbewerb der globalen Meeresfrüchteindustrie, wurden bekannt gegeben

_Karnivoren, die größten Verbraucher von Fischmehl und -öl, standen im Fokus des Branchenwettbewerbs_

Das F3 – Future of Fish Feed gab heute bekannt, dass drei Futtermittelhersteller – Star Milling Co., Empagran und Jiangsu Fuhai Biotech Co., Ltd. – jeweils einen Preis im Wert von 100.000 USD bei der F3 Challenge – Carnivore Edition gewonnen haben. Die F3 Challenge ist der weltweit führende Wettbewerb in der Meeresfrüchteindustrie, um Innovationen bei der Entwicklung und Vermarktung von Aquakultur-Futtermitteln ohne Fischmehl und -öl zu fördern, damit Wildfisch im Aquakultur-Futter vermieden werden kann.

„Wir gratulieren allen Teilnehmern, die sich der Herausforderung gestellt haben, trotz der jüngsten Schwierigkeiten und Unterbrechungen in den Lieferketten“, sagte Kevin Fitzsimmons, Professor an der University of Arizona und Vorsitzender der F3 Challenge, während einer Feier im Rahmen der GOAL-Konferenz der Global Seafood Alliance. „Ihre Bemühungen und Flexibilität haben sich bezahlt gemacht.“

Jedes Jahr werden schätzungsweise 16 Millionen Tonnen Wildfisch ausschließlich zur Verwendung als Fischmehl und -öl in der globalen Nahrungsmittelproduktion gefangen. Die Aquakultur bietet mittlerweile weit mehr als die Hälfte der weltweiten Meeresfrüchte und ist der dominierende Verbraucher dieser ölreichen Fische wie Sardinen, Sardellen und Menhaden, die als „Beutefische“ bezeichnet werden. Futter gehört zum größten Anliegen der Aquakulturfarmen.

Die Preise wurden in jeder der drei Kategorien – Lachsfische, Garnelen und andere fleischfressende Arten – an die Teilnehmer verliehen, die das am meisten „fischfreie“ Futter ohne Wildfisch oder irgendwelche Bestandteile von Meerestieren hergestellt und verkauft haben.

INFORMATIONEN ZU DEN GEWINNERN:

* Das in den USA ansässige UnternehmenSTAR MILLING CO. hat den Preis für sein pflanzliches Futter ohne Einsatz von GVO gewonnen, das Algen reich an Omega-3-Fettsäure DHA und herzgesundes Flachsöl für Regenbogenforellen enthält.
* Das ecuadorianische Unternehmen EMPAGRAN gewann für sein vegetarisches Rezept MIT Algenöl von Veramaris, das reich an Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA für die pazifischen weißen Garnelen ist.
* Das chinesische Unternehmen JIANGSU FUHAI BIOTECH verwendet sein einzigartiges Fatide® Produkt mit geschälten Vollfettsojabohnen, die von Mikroben und Enzymen für Futter für Forellenbarsche fermentiert werden.

Die in Japan ansässige Dainichi Corporation erhielt eine Anerkennung in Form eines Preises im Wert von 25.000 USD für ihr herausragendes Futter für Meerbrassen.

Während des rund 16-monatigen Wettbewerbs wurden mehr als drei Millionen Kilogramm Futter in allen Kategorien von Meeresfrüchten verkauft, und mehr als 95 Millionen Beutefische wurden von der Verwendung in Tierfutter verschont.

Das Projekt „F3 – Zukunft des Fischfutters“ gewährleistet eine größere globale Ernährungssicherheit, indem die Abhängigkeit der Aquakulturbranche von Fischmehl und -öl auf eine zukunftssichere Lieferkette reduziert wird.

Die nächste F3 Challenge, die sich auf Geschmacksträger fokussiert, wird Anfang 2023 bekannt gegeben.

Kontakt:
Annie Reisewitz, +18582280526,annie@marcom.llc
Foto – mma.prnewswire.com/media/1914906/F3___Future_of_Fish_Feed_F3Winners.jpg
View original content:www.prnewswire.com/news-releases/die-gewinner-der-f3-challenge-ein-wettbewerb-der-globalen-meeresfruchteindustrie-wurden-bekannt-gegeben-301642953.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender