EQS-News: Wolford AG: Vorstand begrüßt beschlossene Kapitalerhöhung

EQS-News: Wolford AG: Vorstand begrüßt beschlossene Kapitalerhöhung

EQS-News: Wolford AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
Wolford AG: Vorstand begrüßt beschlossene Kapitalerhöhung

01.12.2022 / 11:58 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

• Durchführung der Kapitalerhöhung im ersten Quartal 2023 geplant
• Grundkapital soll wieder auf bis zu 48,4 Mio. Euro steigen
• Eigenkapitalquote wird sich auf rund 10 Prozent erhöhen
• Steigende Umsatzerlöse und konsequente Kostenkontrolle
• Erwarteter Rückenwind durch den Börsengang der Lanvin Group 

Bregenz, 1. Dezember 2022: Die außerordentliche Hauptversammlung der
Wolford AG hat heute für eine Kapitalherabsetzung und anschließende
Kapitalerhöhung gestimmt. Damit ist das Kapital  auf 32.251.924,80 Euro
herabgesetzt und die anschließende Kapitalerhöhung auf bis zu
48.377.884,80 Euro durch Ausgabe von bis zu 3.359.575 neuen Stückaktien
gegen Bareinlagen ist beschlossen. Die Kapitalerhöhung soll im ersten
Quartal 2023 umgesetzt werden. Mit Durchführung der Kapitalerhöhung werden
der Gesellschaft bis zu 20.157.450,00 Euro zufließen. Den Aktionären wird
das gesetzliche Bezugsrecht gewährt.

 „Wir freuen uns über die Zustimmung der Hauptversammlung zur
Kapitalerhöhung. Damit stärken wir unsere Eigenkapitalbasis und können
unsere Strategie zur Weiterentwicklung der Marke Wolford systematisch
weiter verfolgen.“ erklärt Vorstandsmitglied Silvia Azzali (Chief
Commercial Officer).

„Der Wolford AG werden im Rahmen dieser Kapitalmaßnahmen bis zu 20,2 Mio.
Euro zufließen, damit wird sich die Eigenkapitalquote auf rund 10 Prozent
erhöhen. So sollte das Unternehmen für die aktuellen Herausforderungen
gerüstet sein,“ so Vorstandsmitglied Paul Kotrba (Interim Chief
Operational Officer).

Steigende Umsatzerlöse und konsequente Kostenkontrolle durch neues
Vorstands-Team

Im ersten Halbjahr 2022 konnte die Wolford AG, wie bereits berichtet, die
Umsatzerlöse um über 29 Prozent steigern. Dies konnte jedoch nicht die
stark gestiegenen Kosten für Material, Personal, Energie und Logistik
kompensieren. Hinzu kamen hohe sonstige operative Kosten, vor allem
Beratungsaufwendungen – im Ergebnis belief sich das operative Ergebnis
(EBIT) auf minus 16,9 Mio. Euro. Das seit August 2022 agierende
Vorstandsduo hat die operativen Kosten inzwischen konsequent reduziert,
dazu zählen u.a. auch geringere Mietkosten im Zuge verkleinerter Büros im
Headquarter. Aktuell liegt ein Fokus des Managements auf der Verbesserung
der betrieblichen Prozesse, um schneller auf sich wandelnde
Marktanforderungen reagieren zu können.

 „Die positive Umsatzentwicklung zeigt, dass Wolford auf dem richtigen Weg
ist,“ so CCO Silvia Azzali. „Allerdings braucht es noch etwas Zeit, bis
sich das auch im Ergebnis niederschlagen wird.“  

In den vergangenen Monaten hat Wolford die Sichtbarkeit am Markt weiter
erhöht, dazu gehörte auch sechs Neueröffnungen und Shop-Verlagerungen in
wichtigen Städten. Mit Hilfe der neuen Kooperationen mit so renommierten
Marken wie Mugler, Alberta Ferretti und GCDS konnte das Unternehmen neue
Kundengruppen erschließen. Jüngst startete zudem eine Kooperation mit
Sergio Rossi, seit Juli 2021 eine weitere namhafte Marke unter dem Dach
der Lanvin Group.

Erwarteter Rückenwind durch den Börsengang der Lanvin Group 

Substanziellen Rückenwind erwartet das Wolford-Management nicht zuletzt
von der noch im laufenden Jahr erwarteten Börsennotierung des
Hauptaktionärs Lanvin Group. Der Gang an die New Yorker Börse erfolgt über
ein sog. Reverse Merger mit Hilfe einer special purpose acquisition
company (SPAC).

„Wolford ist eine der größten Beteiligungen der Gruppe und entsprechend
wird auch unser Unternehmen von einer stärkeren Position der gesamten
Lanvin Group profitieren,“ erklärt Azzali.
 

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

01.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Wolford AG
Wolfordstrasse 1
6900 Bregenz
Österreich
Telefon: +43/5574/6900
E-Mail: investor@wolford.com
Internet: www.wolford.com
ISIN: AT0000834007
WKN: 83400
Indizes: ATX
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München,
Stuttgart; Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1503041

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

1503041  01.12.2022 CET/CEST

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender