Neuartige intraartikuläre Therapie zur wirksamen Behandlung von Osteoarthritis bei Hunden

Neuartige intraartikuläre Therapie zur wirksamen Behandlung von Osteoarthritis bei Hunden

DIE ORTHOGEN AG GIBT EINE NEUE STUDIE BEKANNT, DIE IN DER VETERINÄRMEDIZINISCHEN FACHZEITSCHRIFT _ANIMALS_ veröffentlicht wurde.

Eine neue Behandlung ist deutlich wirksamer bei der Verbesserung der Symptome von mittelschwerer bis schwerer Hüftarthrose bei Hunden als Glukokortikoid allein. Dies geht aus einer Studie hervor, die diese Woche in einer Sonderausgabe der veterinärmedizinischen Zeitschrift _Animals_ mit dem Titel „Advances in Diagnostic and treatment Methods for Joint Diseases in dogs and Cats“ veröffentlicht wurde.

Die Studienergebnisse zeigen, dass eine intraartikuläre Injektion von körpereigenem konditioniertem Serum (ACS) den allgemeinen Gesundheitszustand von Hunden mit Osteoarthritis verbessert und dass die Kombination von ACS mit dem Glukokortikoid Triamcinolon zu einer noch schnelleren und länger anhaltenden Verbesserung der Funktion und Linderung der Schmerzen führt. Ausgewachsene Hunde mit Osteoarthritis leiden unter starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, was ihre Lebensqualität beeinträchtigt.

Die Studie verglich die Behandlung mit ACS allein, die Behandlung mit Glukokortikoiden allein (im bereits veröffentlichten* ersten Teil der Cross-Over-Studie) und die von der ORTHOGEN AG patentierten Therapie der gleichzeitigen Gabe von ACS und Glukokortikoiden.

ACS enthält nach erweiterter Koagulation in einer definierten Umgebung das gesamte Blutzellsekretom (BCS). BCS enthält entzündungshemmende und aufbauende Proteine, die aus dem eigenen Blut des Hundes gewonnen werden, und wird mit dem von Orthogen Veterinary neu entwickelten Gerät (Orthogen®Device vet) aufbereitet.

„Ich habe mehrere Eigenblutprodukte und andere intraartikuläre Behandlungen analysiert. Die Methode von Orthogen hat sich als eine sehr wirksame Behandlung mit erstaunlich nachhaltigen Ergebnissen erwiesen“, berichtet Dr. João Alves, Veterinärmediziner und Hauptautor der Studie. Dr. Alves ist außerdem Hauptkommissar bei der portugiesischen Nationalgarde (Guarda Nacional Republicana) und hat sich auf intraartikuläre Behandlungen von Osteoarthritis bei hochqualifizierten Polizeihunden spezialisiert.

Der Tierarzt Dr. med. vet. Julien Troillet, Geschäftsführer der Orthogen Veterinary GmbH, erklärt, dass das Unternehmen weltweit nach Partnern sucht, um die regenerative Medizin für Hunde auf breiter Basis verfügbar zu machen, damit Tierärzte Hunde mit einer Therapie behandeln können, die an den Wurzeln der Krankheit ansetzt.

_A Comparison of Intra-Articular Blood Cell Secretome and Blood Cell Secretome with Triamcinolone Acetonide in Dogs with Osteoarthritis: A Crossover Study_ (Ein Vergleich des intraartikulären Blutzellsekretoms und des Blutzellsekretoms mit Triamcinolonacetonid bei Hunden mit Osteoarthritis: Eine Crossover-Studie)

_Animals 2022, 12(23), 3358; _ _https://doi.org/10.3390/ani12233358__ – 30. November 2022_

*Alves JC, Santos A, Jorge P, Carreira LM. _A first report on the efficacy of a single intra-articular administration of blood cell secretome, triamcinolone acetonide, and the combination of both in dogs with osteoarthritis_. (Ein erster Bericht über die Wirksamkeit einer einmaligen intraartikulären Verabreichung von Blutzellsekret, Triamcinolonacetonid und einer Kombination aus beiden bei Hunden mit Osteoarthritis.) BMC Vet Res. Veröffentlicht online 2022:1-10. doi:10.1186/s12917-022-03413-2

Kontakt:
Orthogen Veterinary GmbH
Dr. med. vet. Julien p. Troillet
Ernst-Schneider-Platz 1
D-40212 Düsseldorf
LfdTelefon: +49 (0)211-3870018
Mobil: +49 (0)173-7116392
E-Mail: julien.troillet@orthogen.com
Website: www.irap.de
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/neuartige-intraartikulare-therapie-zur-wirksamen-behandlung-von-osteoarthritis-bei-hunden-301697454.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender