KV Chemische Industrie: KV- und Ist-Einkommen steigen um 6,33 Prozent, maximal jedoch um 316,50 Euro

KV Chemische Industrie: KV- und Ist-Einkommen steigen um 6,33 Prozent, maximal jedoch um 316,50 Euro

Erfolgreicher Abschluss in der siebenten Runde sichert Kaufkraft der Beschäftigten

Bei den Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie wurde am 17. Juni in der siebenten Runde eine Einigung erzielt. Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne und -gehälter sowie die Ist-Löhne und -Gehälter werden um 6,33 Prozent erhöht, jedoch maximal um 316,50 Euro. Die Lehrlingseinkommen steigen um 6,33 Prozent, die Schichtzulagen werden ebenso um 6,33 Prozent angehoben.  

PRO-GE Öffentlichkeitsarbeit
Mathias Beer
Tel.: 01 53 444 69035
Mobil: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
Web: www.proge.at

GPA Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa.at
Web: www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender