Presseinformation in Sachen Charlotte Link, Penguin Random House Verlagsgruppe

Presseinformation in Sachen Charlotte Link, Penguin Random House Verlagsgruppe

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass wir die persönlichkeitsrechtlichen Interessen von Charlotte Link und ihres Verlags Blanvalet (Penguin Random House Verlagsgruppe) vertreten. So wird aktuell u.a. in der BUNTE, Gala, der Bildzeitung und auf n-tv über den Gesundheitszustand von Charlotte Link berichtet. Wir sind insbesondere beauftragt, die Privatsphäre von Charlotte Link zu schützen.

Charlotte Link hatte sich am 13. Juni in einem Instagram Post an ihre Leser gewandt, um diesen mitzuteilen, dass sie ihre für den Herbst 2024 geplanten Lesungen und Signierstunden für ihren neuen Thriller “Dunkles Wasser” krankheitsbedingt absagen muss. Der Zuspruch ihrer Leser und die Anteilnahme Dritter berührt Charlotte Link und sie ist persönlich sehr dankbar hierfür.

Nicht hinnehmbar sind jedoch Spekulationen von Medien über ihren Krankheitszustand, Vergleiche mit der Krebserkrankung ihrer verstorbenen Schwester und ähnliche Mutmaßungen. Charlotte Link ist durch eine Phase hohen Stresses und beruflicher Anforderungen gegangen und hat infolgedessen einen Burnout. Sie möchte und muss sich nun von diesen Anstrengungen erholen.

Wir bitten aus Respekt vor Charlotte Link und ihrer Familie alle Menschen – insbesondere die Medien – von Spekulationen und Berichten abzusehen und in Zukunft die Privatsphäre von Charlotte Link und ihrer Familie zu respektieren. Dies gebietet nicht nur das Persönlichkeitsrecht, sondern auch der Anstand und der Respekt gegenüber der Person Charlotte Link. Der Roman “Dunkles Wasser” wird planmäßig am 21. August erscheinen. Es ist geplant, die ursprünglich für den Herbst 2024 angesetzten Lesungen im nächsten Jahr nachzuholen. Charlotte Link freut sich darauf, dann ihren Lesern ihr neues Buch auch persönlich vorzustellen und sich mit ihnen auszutauschen.

Charlotte Link und ihr Verlag Blanvalet würden es bedauern, müssten entsprechende presserechtliche Schritte eingeleitet werden, sollte die Privatsphäre von Charlotte Link nicht respektiert werden.

Dr. Ralph Oliver Graef, 18.06.2024

Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (NYU)
Rechtsanwalt
Attorney-at-law (New York)
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
GRAEF Rechtsanwälte
Jungfrauenthal 8
20149 Hamburg
Tel. +49.40.80 6000 9-0
Fax +49.40.80 6000 9-10
E-Mail office@graef.eu
Website www.graef.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender