Klimaschutzministerium – Cornelia Breuß übernimmt ab 19. August 2024 die Leitung der Mobilitätssektion

Klimaschutzministerium – Cornelia Breuß übernimmt ab 19. August 2024 die Leitung der Mobilitätssektion

Breuß wurde von der Bestellungskommission als „im höchsten Ausmaß geeignet“ empfohlen und folgt auf Herbert Kasser – Funktion des Generalsekretärs wird nicht nachbesetzt

Mag.a Cornelia Breuß, MA wird ab 19. August 2024 neue Sektionschefin der Mobilitätssektion im Klimaschutzministerium. Breuß verfügt über jahrelange Expertise in den Bereichen Infrastrukturpolitik, Strategieentwicklung sowie Public Affairs und internationale Beziehungen. Sie wurde durch die Bestellungskommission einstimmig als „in höchstem Ausmaß geeignet“ empfohlen. In ihrer neuen Funktion übernimmt die 48-jährige gebürtige Vorarlbergerin im Klimaschutzministerium die Verantwortung für die Infrastrukturplanung und -finanzierung – und somit für einen zentralen Aspekt der Verkehrswende. Breuß folgt in dieser Funktion auf Herbert Kasser, der bereits mit Juni als Vorstand zur ASFINAG wechselte. Die Funktion des Generalsekretärs im Klimaschutzministerium wird nicht nachbesetzt.

„Mit Cornelia Breuß übernimmt eine ausgewiesene Expertin und erfahrene Managerin die Leitung der Mobilitätssektion im Klimaschutzministerium. Mit ihr bekommt die Mobilitätswende eine weitere Vorkämpferin im Ministerium, gleichzeitig steht sie für modernes Leadership und innovatives Denken – genau das, was wir in der öffentlichen Verwaltung brauchen“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Breuß absolvierte das Studium für Internationale Betriebswirtschaft an der Universität Wien und ist zudem ausgebildete Kommunikationsexpertin. Zuletzt war sie Prokuristin und Leiterin des Stabs Kommunikation in der ÖBB-Infrastruktur AG. Dort zeichnete sie nicht nur für Public Affairs, internationale Beziehungen und Kommunikation verantwortlich, sondern verankerte auch die Nachhaltigkeitsagenden im Unternehmen. Zuvor war sie hauptverantwortlich für die Einführung des KlimaTickets im Kabinett von Bundesministerin Gewessler und in verschiedenen Bereichen des ÖBB Konzerns tätig. Breuß blickt außerdem auf viele Jahre Erfahrung im Bereich Kommunikation und Stakeholdermanagement zurück.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen und den Auftrag in den kommenden Jahren die Mobilitätswende in Österreich voranzutreiben. Wir werden tatkräftig und entschlossen an einem gut abgestimmten und klimafreundlichen Verkehrssystem für dieses Land arbeiten“, so Cornelia Breuß.

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Alice Socher
Pressesprecherin der Bundesministerin
+43 1 71162-658116
alice.socher@bmk.gv.at
https://www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender