POL-WHV: Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Rettungswagens in Wilhelmshaven – zwei leichtverletzte Personen

Wilhelmshaven (ots) – Am Donnerstagvormittag, 30.01.2020, kam es gegen 09:55 Uhr auf der Gökerstraße zu einem Unfall.

Ein 39-jähriger Rettungswagenfahrer fuhr mit zwei weiteren Sanitätern unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Gökerstraße in südliche Richtung. Beim Einfahren in den Rotlicht zeigenden Kreuzungsbereich Gökerstraße/Friedenstraße kam es zum Zusammenstoß mit der aus der Friedenstraße in westliche Richtung fahrenden 63-jährigen Fahrerin eines Pkw Opel.

Durch den Zusammenstoß geriet der Pkw gegen eine Hauswand, er musste abgeschleppt werden.

Sowohl der 39-jährige Fahrer des Rettungswagens sowie die 63-jährige Opelfahrerin wurden leichtverletzt. Die Opel-Fahrerin wurde in dem Rettungswagen behandelt.

Aufgrund der starken Fahrbahnverunreinigung musste die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden, konnte jedoch nach dem Reinigen einer extern beauftragten Firma gegen 14 Uhr wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell