BPOLI-KA: Mehrfach gesuchter Schwarzfahrer in Haft

Mannheim (ots) – Donnerstagabend wurde die Bundespolizei im Mannheimer Hauptbahnhof durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn angefordert. Ein 29-jähriger Deutscher nutzte den ICE 100 von Karlsruhe nach Mannheim ohne hierfür die notwendige Fahrkarte zu besitzen.

Bei der Kontrolle durch die Bundespolizisten wurden die Personalien des Mannes überprüft. Hierbei stellten sich zunächst sechs Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung aufgrund nicht näher bekannter Straftaten heraus. Hierbei galt es, den aktuellen Aufenthaltsort des Wohnsitzlosen oder eine Erreichbarkeit festzustellen. Die Überprüfung ergab zudem 5 Fahndungen der Staatsanwaltschaften aus Zweibrücken und Mannheim. Durch diese wurde der 29-Jährige wegen Straftaten wie Erschleichen von Leistungen, Betrug oder Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Festnahme ausgeschrieben. Der Mann sammelte so insgesamt 302 Tage, die er nun in der Justizvollzugsanstalt Mannheim verbringen wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell