POL-LB: Sindelfingen: Kompletträder gestohlen; BAB81/BAB8: 31-jähriger BMW-Lenker alkoholisiert unterwegs; Gärtringen: Nissan-Fahrerin alkoholisiert in Unfall verwickelt

Ludwigsburg (ots) – Sindelfingen-Maichingen: Kompletträder gestohlen

Ein Unbekannter trieb sich zwischen Montag 18.00 Uhr und Donnerstag 07.00 Uhr in der Tiefgarage eines Wohnhauses in der Herrenberger Straße in Maichingen sein Unwesen. Der Täter konnte sich Zugang ins Innere der Garage verschaffen und entwendete dann von einem der Stellplätze einen Satz Sommerkompletträder. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Der Polizeiposten Maichingen, Tel. 07031/20405-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

BAB 81/BAB 8: 31-jähriger BMW-Lenker alkoholisiert zwischen Rottenburg am Neckar und Stuttgart unterwegs

Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg ermittelt gegen einen 31 Jahre alten BMW-Lenker, der am Donnerstagnachmittag zwischen Rottenburg am Neckar und Stuttgart auf der Autobahn unterwegs war und mutmaßlich aufgrund Alkoholbeeinflussung weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat. Kurz vor 16.00 Uhr alarmierten mehrere Zeugen die Polizei, nachdem ihnen der BMW-Lenker zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg aufgefallen war. Sein Fahrzeug, an dem sich Schweizer Kennzeichen befanden, stand auf dem Standstreifen, während der Fahrer wohl auf die Fahrbahn uriniert haben soll. Nur wenige Minuten danach gingen weitere Anrufe bei der Polizei ein, da nun derselbe BMW in Schlangenlinien in Richtung Stuttgart fuhr und auf dieser Strecke weitere Autofahrer bedrängt und ausgebremst haben soll. Hierbei sei auch fast ein Unfall zwischen dem BMW und einem noch unbekannten Fahrzeuglenker passiert. Des Weiteren beobachteten Zeugen, dass der 31-Jährige zwischen der Anschlussstelle Böblingen/Hulb und dem Autobahnkreuz Stuttgart rechts überholte. Am Autobahnkreuz Stuttgart wechselte der BMW-Lenker schließlich auf die BAB 8 in Richtung Karlsruhe. Noch auf dem Einfädelungsstreifen auf die A 8 konnten die fahndenden Beamten der Verkehrspolizeiinspektion den BMW feststellen. Mittels Leichtzeichen wurde der Fahrer zum Anhalten aufgefordert. Er versuchte zunächst noch zu flüchten, was aufgrund stockenden Verkehrs jedoch nicht möglich war. Bei der ersten Kontaktaufnahme durch die Polizisten bemerkten diese Alkoholgeruch. Der 31 Jahre alte Fahrer gebärdete sich den Beamten gegenüber sogleich aggressiv. Hierauf mussten dem Mann Handschließen angelegt werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung, dass sich der Mann alkoholisiert hinter das Steuer des BMW gesetzt hatte. Darüber hinaus stellten die Polizisten fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der 31-Jährige musste sich im weiteren Verlauf einer Blutentnahme unterziehen und wurde während dieser Maßnahmen auch beleidigend den Polizisten gegenüber und bedrohte sie. Da der Mann in der Schweiz lebt wurde eine vierstellige Sicherheitsleistung erhoben. Die Polizei bittet nun insbesondere Verkehrsteilnehmer, die durch den BMW-Lenker gefährdet wurden, sich unter Tel. 0711/6869-0, zu melden.

Gärtringen: Nissan-Fahrerin alkoholisiert in Unfall verwickelt

Ein Sachschaden von etwa 3.300 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, in den eine 28 Jahre alte Nissan-Lenkerin am Donnerstag gegen 20.40 Uhr in Gärtringen verwickelt war. Die Frau, die wohl unter Alkoholeinwirkung stand, befuhr die Böblinger Straße in Richtung des Kreisverkehrs der Böblinger Straße und der Nordrandstraße. Auf dieser Strecke kam sie in einem der Kreisverkehre von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Das Schild verkeilte sich wohl an ihrem Nissan, doch die Frau setzte ihre Fahrt trotzdem fort. Erst als sie bereits den Kreisverkehr der Böblinger Straße und der Nordrandstraße passiert hatte, blieb das Verkehrszeichen schließlich auf der K 1077 liegen. Wenig Meter davon entfernt hielt die Frau ihr Fahrzeug dann an. Ein von hinten heranfahrender 20-jähriger Peugeot-Lenker überfuhr das auf der Straße liegend Schild, wodurch sein PKW beschädigt wurde. Als die 28-Jährige dies bemerkte, setzte sie ihre Fahrt in Richtung der Bundestraße 14 fort. Einem weiteren Zeugen gelang es, die Frau einzuholen und sie zurück zur Unfallstelle zu bringen, wo die bereits alarmierte Polizei sie in Empfang nahm. Da die Beamten Atemalkoholgeruch feststellten, musste die Frau zunächst einen Atemalkoholtest durchführten und sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde darüber hinaus beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/


Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell