POL-WL: Faslam – Schwer verletzt nach Schlägerei +++ Grundschule Maschen – Papiercontainer brennt +++ Unter Drogeneinfluss ohne Führerschein unterwegs +++ 3 Verletzte – 2mal Pkw-Totalschaden

Fliegenberg (ots) – Faslam – Schwer verletzt nach Schlägerei

Ein Streit auf einer Faslamsfeier eskalierte am frühen Sonntag-Morgen um 02.43 Uhr vor dem Gasthaus „von Deyn“. Der Grund des Streites zwischen zwei Gruppen ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Ein noch unbekannter Mann schlug schließlich seinem 22-jährigen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht, der daraufhin bewusstlos mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug. Anstatt Verantwortung zu übernehmen und Hilfe zu leisten, flüchtete der Täter mit seinen Begleitern in einem Auto. Der schwer verletzte 22-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Schlägerei muss von einigen Faslams-Gästen beobachtet worden sein. Auch zwei Taxis sollen in unmittelbarer Nähe gewartet haben. Die Polizei Winsen (Luhe) bittet alle Personen, die die Auseinandersetzung gesehen haben oder Fotos / Videos von der Veranstaltung oder dem Geschehen gemacht haben oder sonst Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 04171/7960 zu melden.

Grundschule Maschen – Papiercontainer brennt

Maschen. Kurz nach 19 Uhr wurde der Feuerwehr am Sonntag Brandgeruch und Feuerschein aus dem Bereich der Grundschule in Maschen gemeldet. Die zuerst eingetroffenen Polizisten fanden auf dem Schulhof den bereits in Vollbrand stehenden Altpapiercontainer. Auch der Feuerlöscher des Streifenwagens konnte die Flammen nicht ersticken, sie wurden von der Feuerwehr Seevetal gelöscht. Neben dem Container selbst wurde nichts beschädigt.

Unter Drogeneinfluss ohne Führerschein unterwegs

Maschen. Kurz nach Mitternacht hielten die Polizisten der Autobahnpolizei am Montag einen 22-Jährigen Audi-Fahrer an der Anschlussstelle Maschen (A 39) an. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er bereits keinen Führerschein mehr. Bei der Durchsuchung des Pkw wurden dann auch noch Drogen und Konsum-Utensilien gefunden. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen den Seevetaler eingeleitet.

3 Verletzte – 2mal Pkw-Totalschaden

Buchholz. Bei einem Abbiegeunfall auf der K 54 zwischen Buchholz und Klecken in Höhe Bendestorf wurden Sonntag-Nachmittag drei Personen leicht verletzt. Ein 63-jähriger aus Hanstedt hatte das Abbiegevorhaben eines 28-jährigen Seevetalers übersehen, so dass es zum Zusammenstoß beider Pkw kam. Der Opel Corsa und der VW Touareg wurden hierbei total zerstört. Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Meier
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15
Fax: 0 41 81 / 285 – 105
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell