POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Maintaunus zu einer unangemeldeten Demonstration

Hofheim (ots) – Eschborn, Frankfurter Straße 04.02.2020, 08:30 Uhr – 15:00 Uhr

(He) Im Verlauf des heutigen Tages haben sich mehrere Personen im Stadtgebiet von Eschborn an einer unangemeldeten Demonstration beteiligt. Ziel der Demonstrationsteilnehmer war zu Beginn der Aktion das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle in der Frankfurter Straße. Gegen 08:30 Uhr verschafften sich circa 30 Personen Zugang zum Gebäude und hielten sich anschließend im Innern auf. Weitere circa 40 Personen befanden sich im Außenbereich des Gebäudes und blockierten die Zugänge. Gegen 13:45 Uhr verließen die Demonstrationsteilnehmer das Gebäude freiwillig und zogen nach einer erfolgten Kommunikation mit der Polizei anschließend in einem Demonstrationszug zum Bahnhof Eschborn Süd. Dabei kam es zu vereinzelten Handgreiflichkeiten zwischen der Polizei und Teilnehmern des Aufzuges. Hierbei setzten Einsatzkräfte der Polizei Pfefferspray ein. Am Bahnhof blockierten einzelne Personen die Türen einer S-Bahn in Richtung Frankfurt / Darmstadt, woraufhin es zu Verzögerungen auf diesem Streckenabschnitt kam. Zwei Teilnehmer, die im Verdacht stehen, Straftaten gegenüber Polizeibeamten begangen zu haben, wurden zur Personalienfeststellung kurze Zeit festgehalten. Die Einsatzmaßnahmen waren gegen 15:00 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de



Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell