BPOL-TR: Polizei Luxemburg überstellt Ehepaar an Bundespolizei Trier

Trier/Wasserbilligerbrück (ots) – Am Mittwochmorgen wurde ein 36-jähriger Serbe und seine 33-jährige albanische Ehefrau von den luxemburgischen Behörden an die Bundespolizei Trier überstellt. Gegen den Mann liegt eine aktuelle Fahndung im Schengener Informationssystem von den Niederlanden, sowie zwei anhängige Ermittlungsverfahren vor; gegen seine Frau ebenfalls eine Schengen-Fahndung von den Niederlanden. Beide Personen befinden sich in Deutschland im Asylverfahren. Nach Aushändigung einer Meldebescheinigung wurden sie zur Landesaufnahmeeinrichtung Nordrhein-Westfalen in Bochum entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell