POL-PDNR: Medieninfo der Polizei Neuwied für das Wochenende 07.02.20 bis 09.02.20

Neuwied (ots) – Verkehrsunfälle

Insgesamt 19 Verkehrsunfälle ereigneten sich am Wochenende, bei denen eine Person verletzt wurde und ein Gesamtsachschaden von etwa 66.000 EUR entstand. Zudem verstarb am Freitagabend ein 40jähriger Mann nach einem Unfall auf der B 256(hierzu erfolgte bereits eine gesonderte Berichterstattung).

Eine 36jährige Frau touchierte am Freitagabend gegen 19:30 Uhr Im Wiedtal mit ihrem PKW im Vorbeifahren den Spiegel eines ihr entgegenkommenden PKW Mercedes, weil sie auf die Gegenfahrbahn geriet. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Frau dann mit ihrem PKW in der Augustenthaler Straße angetroffen werden. Sie wurde durch den Unfall leicht verletzt und erlitt Nackenschmerzen. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 %o. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Frau eine Blutprobe entnommen. Es entstand Sachschaden von etwa 3.750 EUR.

Am Freitagabend gegen 21:24 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein Rollerfahrer gemeldet, dessen Fahrer die Alteck in Richtung Anhausen befuhr und nach einem Sturz in den Wald flüchtete, nachdem er zuvor vergeblich versucht hatte, seinen Roller wieder aufzurichten. Letztlich konnte der 53jährige Mann schlafend an einer Baumgruppe angetroffen werden. Aufgrund seiner Alkoholisierung war selbst ein Alkotest nicht mehr möglich. Ferner wurden bei ihm wurde eine schwarze Damenfleecejacke der Marke Infinity mit Sicherungsetikett und verschiedene Einbruchswerkzeuge, Handschuhe und eine Sturmhaube aufgefunden und sichergestellt. Zur Erstellung eines Gutachtens wurde auch der Roller, ein Eigen-/bzw. Umbau, sichergestellt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Straftaten

Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied, nachdem am Freitagnachmittag gegen 17:00 Uhr auf der Alteckstraße gegenüber dem Gladbacher Sportplatz ein Brand gemeldet wurde. Bislang Unbekannte verbrannten hier scheinbar Sträucher und Äste in unmittelbarer Nähe zu weiteren Bäumen und Sträuchern.

Durstig war offensichtlich am Freitagabend gegen 18:00 Uhr ein 18jähriger Mann, der sich in einem Einkaufsmarkt in der Königsberger Straße eine Flasche Whiskey in den Hosenbund steckte und vergeblich versuchte, das Geschäft so zu verlassen. Er wurde beim Diebstahl ertappt.

Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Nacht zum Samstag in Leutesdorf in einem Übernachtungsheim zunächst den Spindschlüssel von einem Mitbewohner, und entnahm dann aus dem Spind dessen Geldbörse. Diese wurde – ohne Bargeld – später wieder aufgefunden.

Am Samstagvormittag wurde an einem in der Waldstraße abgestellten PKW Audi Cabriolet das Verdeck aufgeschnitten.

Bislang Unbekannte versprühten am Samstagabend in der Mensa der Waldorfschule Niederbieber einen Feuerlöscher und nahmen diesen anschließend mit. Gleiches geschah kurze Zeit später vor der Turnhalle der Carmen-Sylva-Schule.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein
Ronald Höhler
Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pi.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell