POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus von Freitag, 14.02.2020 bis Sonntag, den 16.02.2020

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus von Freitag, 14.02.2020 bis Sonntag, den 16.02.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – Polizeistation Bad Homburg

Straftaten:

Anruf von Trickbetrügern

Friedrichsdorf Freitag, 14.02.2020 bis Samstag, 15.02.2020 (SW) Am Freitag und am Samstag erhielten Eheleute aus Friedrichsdorf Anrufe von einem Trickbetrüger. Der Anrufer gab an, dass der 74-jährige Friedrichsdorfer 49.000EUR bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Damit der volle Gewinn ausbezahlt werden könne, müsse der 74-Jährige zunächst 1000EUR bezahlen. Der Anrufer verlangte das Geld über eine Google-Karte, welche an der Tankstelle gekauft werden kann. Die Eheleute ahnten den Betrug und alarmierten die Polizei. Hierbei handelt es sich um einen typischen Fall des Phänomens „Gewinnspielversprechen“. Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, können sich unter der Telefonnummer 06172/ 120-0 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Fahrt unter Drogen

Friedrichsdorf, Berliner Straße Sonntag, 16.02.2020, 00:10 Uhr

(SW) In der Nacht zu Sonntag kontrollierte eine Streife der Polizeistation Bad Homburg einen VW in Friedrichsdorf. Im Laufe der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer, ein 20-jähriger Bad Homburger, unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Bei dem Beifahrer, einem 17-jährigem Bad Homburger, wurden zudem Betäubungsmittel in Form von Cannabis aufgefunden. Der Fahrer musste die Beamten auf die Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Den Beifahrer erwartet ein Verfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.

Betrunken gefahren

Bad Homburg, Hessenring/ Hindenburgring Sonntag, 16.02.2020, 03:35 Uhr

(SW) Am frühen Sonntagmorgen fiel einer Streife der Polizeistation Bad Homburg ein Seat auf, welcher sehr unsicher den Hessenring befuhr. Bei einer Kontrolle konnte bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert weit über 1 Promille. Ihm wurde auf der Polizeistation durch einen Arzt Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde durch die Beamten sichergestellt. Der 27-Jährige wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfallflucht

Bad Homburg, Götzenmühlweg 62 Donnerstag, 13.02.2020, 14:00 Uhr Eine Fahrschülerin beabsichtigte den Fahrschulwagen rückwärts, seitlich einzuparken. Ein zunächst hinter ihr wartender PKW fuhr plötzlich los, stieß gegen die linke hintere Stoßstangenecke und flüchtete nachfolgend von der Unfallstelle. Sachschaden: ca. 800EUR

Verkehrsunfallflucht

Bad Homburg, Gluckensteinweg 5 Samstag, 15.02.2020, 05:25 Uhr Der linke Außensiegel eines ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten, roten VW Polo, wurde durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 350EUR

Verkehrsunfallflucht

Bad Homburg, Seedammweg 3 „Parkhaus Seedammbad“ Samstag, 15.02.2020, 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Der Geschädigte parkte seinen blauen 3er BMW im Erdgeschoss des Parkhauses. Auf dem rechtsseitigen Parkplatz wurde ein PKW ein- oder ausgeparkt, stieß gegen die hintere rechte Stoßstange und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 1.000EUR

Verkehrsunfallflucht

Friedrichsdorf, Bahnstraße 29 Freitag, 14.02.2020, 12:15 Uhr

Der Geschädigte parkte seinen schwarzen VW Multivan ordnungsgemäß am Straßenrand. Durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug wurde die Fahrerseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 1.000EUR

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Bad Homburg, Götzenmühlweg 63 Samstag, 15.02.2020, 12:43 Uhr

Ein 58-jähriger Mann aus Bad Homburg, befuhr mit seinem Motorrad den Götzenmühlweg aus Richtung Saalburgstraße kommend, in Richtung Wiesbadener Straße. Eine 26-jährige Frau aus Bad Homburg, fuhr mit ihrem zuvor geparkten PKW vom rechten Fahrbahnrand an. Sie beabsichtigte zu Wenden um in Richtung Wiesbadener Straße weiter zu fahren. Hierbei übersah sie den Motorradfahrer. Bei dem Unfall wurde der 58-jährige Mann schwer verletzt und wurde stationär in den Hochtaunuskliniken aufgenommen. Sachschaden: ca.6.500EUR

Polizeistation Oberursel

Straftaten:

Versuchter Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienhaus

Oberursel, Auf der Platte Freitag, 14.02.2020 zw. 13:00 Uhr und 20:45 Uhr

Unbekannte zerbrachen das Terrassenfenster des Einfamilienhauses und stiegen durch die Fensteröffnung in das Haus des Geschädigten. Anschließend durchsuchten der oder die Täter sämtliche Räume und verließen das Haus, vermutlich ohne Stehlgut, wieder durch das Terrassenfenster in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172/120-0 entgegen.

Versuchter Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienhaus

Oberursel, Bussardweg Freitag, 14.02.2020, zw. 17:00 Uhr und 22.30 Uhr

Unbekannte versuchten zunächst mit mehreren Hebelansätzen die Terrassentür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, kletterten diese auf den Balkon und hebelten mit einem geeigneten Werkzeug die Balkontür auf und gelangten so ins Haus. Dort durchsuchten der/die Täter sämtliche Räume nach Diebesgut und verließen, vermutlich ohne Diebesgut, das Haus über die zuvor beschädigte Terrassentür in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172/120-0 entgegen.

Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

Oberursel, Kleine Schmieh Freitag, 14.02.2020, 23.12 Uhr

Unbekannte Täter zerbarsten mittels eines Werkzeuges die Doppelglasscheibe der Terrassentür. Durch das entstandene Loch konnte der innere Türgriff erreicht und geöffnet werden. Beim Betreten des Hauses wurde die Hausbewohnerin wach und fing laut an zu rufen. Der oder die Täter wurden offensichtlich durch das laute Rufen aufgeschreckt und flüchteten. Auch hier nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172/120-0 sachdienliche Hinweise entgegen.

Sachbeschädigung an PKW

Oberursel, Frankfurter Landstraße, gegenüber Hausnummer 12 Samstag, 15.02.2020, zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die linke Fahrzeugseite eines geparkten braunen VW Sharan. Zeugen werden gebeten sich an die Polizei Oberursel zu wenden. Telefon: 06171-62400

Wohnungseinbruch

Oberursel, Frankfurter Landstraße 9 Freitag, 27.12.2019 – Samstag, 15.02.2020, 15:30 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich über den Balkon Zutritt zur Wohnung des Geschädigten und entwendeten mehrere Uhren. Zeugen werden gebeten sich an die Polizei Oberursel zu wenden. Telefon: 06171-62400

Verkehrsunfälle: Es sind keine presserelevanten Verkehrsunfälle zu verzeichnen.

Polizeistation Königstein

Einbruchsdiebstahl

Sa, 15.02.2020, 17:30- Sa,15.02.2020, 22:10 Uhr Königstein, Bereich „Altkönigstraße“

Derzeit unbekannte Täter brachen im Tatzeitraum vermutlich mit einem Hebelwerkzeug eine Balkontür auf und drangen so in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Hierbei wurden anschließend sämtliche Räume durchsucht. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte der Kriminalpolizei Bad Homburg unter 06172/120-0 melden.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Freitag, 14.02.2020, 16:15 Uhr Kronberg, B455, Falkensteiner Stock

Eine 29-jährige aus Kronberg befuhr mit ihrem Toyota die B455 aus Richtung Oberursel in Richtung Königstein. Am Falkensteiner Stock wollte die Fahrerin nach links in die Königsteiner Straße abbiegen. Beim Abbiegen übersah die Fahrerin den entgegenkommenden Verkehr und stieß mit dem BMW einer 19-jährigen Fahrerin zusammen. Bei dem Aufprall wurde der Toyota der Unfallverursacherin gegen einen Suzuki geschleudert, welcher hinter dem BMW fuhr. Die Fahrerin des BMW und ihre 14-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide wurden zur weiteren Untersuchung mittels Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Alle drei beteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf 13000,-EUR geschätzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Freitag, 14.02.2020, 15:45 Uhr Kronberg, B455

Ein 67-jähriger aus Frankfurt befuhr mit seinem Mercedes die B455 zunächst aus Richtung Oberursel in Richtung Königstein, bevor er nach links in einen Waldweg abbog. Eine mit einem Toyota hinter ihm fahrende 39-jährige aus Bad Soden war durch den Abbiegevorgang überrascht und konnte einen Zusammenstoß nur durch starkes Bremsen vermeiden. Eine 47-jährige Fahrerin eines Fiat aus Oberursel kam jedoch hinter der Toyota Fahrerin nicht mehr rechtzeitig zum Stehen, sodass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge gekommen war. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Toyota schließlich noch gegen den Mercedes gedrückt. Hierbei wurde die Fahrerin des Toyotas, der 15-jährige Beifahrer sowie die Fahrerin des Fiats leicht verletzt. Zwei PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf 6300,-EUR geschätzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort mit Sachschaden

Freitag, 14.02.2020, 20:15- Samstag, 15.02.2020, 08:45 Uhr Kronberg, Niederhöchstädter Straße

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Unfallzeitraum vermutlich beim Rangieren fast vollständig das Gehäuse eines an der Unfallörtlichkeit befindlichen Stromkastens. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Ein Mitarbeiter des Stromanbieters kam vor Ort und führte eine provisorische Reparatur durch. Hierbei musste der Strom kurzzeitig abgeschaltet werden. Der entstandene Sachschaden wird auf über 5000,-EUR geschätzt.

Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation in Königstein unter 06174/9266-0 entgegen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort mit Sachschaden

Samstag, 15.02.2020, 19:55 Uhr Kronberg, Am Schanzenfeld / Westerbachstraße

Ein 79-jähriger Fahrer eines Mercedes und ein 31-jähriger Fahrer eines VW befuhren in dieser Reihenfolge die Westerbachstraße mit dem Ziel, in die Straße Am Schanzenfeld einzubiegen. Hier überquerte ein bislang unbekannter Fußgänger eine dortige Fußgängerampel, obwohl diese Rotlicht anzeigte. Der Fahrer des Mercedes musste, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu verhindern, bremsen. Der Fahrer des VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Heck des Mercedes auf. Hierbei entstand geringer Sachschaden an dem VW. Der Fußgänger, welcher auf sein Fehlverhalten vor Ort angesprochen worden war, rannte im Anschluss in Richtung der Freiherr-vom-Stein-Straße davon und entfernte sich hiermit als Unfallbeteiligter unerlaubt von der Örtlichkeit. Der Fußgänger konnte durch die Unfallbeteiligten sowie durch Zeugen folgendermaßen beschrieben werden: – männlich – ca. 180cm groß, ca. 20 Jahre alt – sehr schlank – soll auffällig blass gewesen sein – lange, braune Haare – soll eine dunkle Mütze, eine dunkle Jacke und eine Jeans getragen haben

Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation in Königstein unter 06174/9266-0 entgegen.

Polizeistation Usingen

Straftaten:

Diebstahl von Fischen

Weilrod, Hof Tannenblick Sonntag, 09.02.2020, – Samstag, 15.02.2020

Der Geschädigte stellte am 09.02.2020 fest, dass sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Grundstück verschafften, auf welchem sich insgesamt vier von dem Geschädigten betriebene Fischteiche befanden. Hierbei hebelten die Täter zunächst ein, mit einem Vorhängeschloss versehenes Holztor auf, liefen über einen Fußweg entlang der Teiche zu einer umzäunten Hütte, zerstörten dort eine an einem Eisentor befestigte Kette, um sich so Zutritt zu einem unverschlossenen Anbau der Holzhütte zu verschaffen. Dort verschoben die Täter diverse Gegenstände und verließen das Gelände zunächst ohne Diebesgut. Am 15.02.2020 stellte der Geschädigte fest, dass die Täter offensichtlich an einem unbekannten Tag in der letzten Woche zurückkehrten, den Wasserabfluss eines Teiches umlegten und Bretter, welche zum Verschließen eines weiteren Abflusses dienen, entfernten, sodass einer der Teiche gänzlich entleert wurde. Anschließend fischten die Täter mit zwei, aus dem genannten Gartenanbau entnommenen Keschern, die dortigen ca. 40-50 Fische und entwendeten diese. Hinweise zu den Tätern sind nicht bekannt. Der geschätzte Gesamtwert der Fische beläuft sich auf ca. 160-200 EUR.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Schmitten, Brunhildestraße Samstag, 15.02.2020, 02:05 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der PSt. Usingen, dass er beobachtet habe, wie ein 48-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug (Renault Megane) in eine nur für Anlieger freigegebene Baustelle fuhr und seinen PKW auf einem nicht befestigten Gehweg festfuhr, als er versuchte zwei Bagger zu umfahren, welche die Straße sperren sollten. Eine Streife der hiesigen Dienststelle konnte den Fahrzeugführer und dessen Fahrzeug noch in der Baustelle feststellen. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers konnte festgestellt werden, dass dieser unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken in Verbindung mit Medikamenten stand. Beschädigungen innerhalb der Baustelle konnte nicht festgestellt werden. Auf hiesiger Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit eröffnet.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Neu-Anspach, Mozartstraße Samstag, 15.02.2020, 01:55 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fiel einer Streife der Polizeistation Usingen eine auffällige Fahrweise eines 5er Golf auf. Daraufhin entschlossen die Beamten das Fahrzeug zu kontrollieren. Bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer wurde während seiner Kontrolle und der der weiteren vier Insassen der Einfluss von alkoholischen Getränken festgestellt. Auf hiesiger Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit eröffnet.

Die Polizei Usingen, die Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/9208-0 oder per E-Mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Usingen, Weilburger Straße / Eschbacher Straße Freitag, 14.02.2020, 14:25 Uhr

Ein 59-jähriger aus Waldsolms befuhr mit seinem Fahrzeug (grauer Audi Q3) die Weilburger Straße von der Obergasse kommend in Fahrtrichtung Eschbacher Straße. Eine 40-jährige Fahrzeugführerin aus Offenbach befuhr mit ihrem Fahrzeug (weißer Skoda Fabia) die Eschbacher Straße von Ortseingang Usingen kommend in Fahrtrichtung Weilburger Straße. Im Kreuzungsbereich Weilburger Straße / Eschbacher Straße verlor der Mann aus Waldsolms vermutlich aufgrund eines Krampfanfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im Anschluss fuhr er über eine Verkehrsinsel, in dessen Folge mehrere Schilder beschädigt wurden. Danach geriet sein Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte hier mit dem Heck der Offenbacherin. Danach kam der Audi auf einem angrenzenden Firmengelände zum Stehen, nachdem es durch den dortigen Zaun gefahren war. Der Fahrzeugführer des Audi wurde leicht verletzt, die beiden Insassen des Skoda wurden ebenfalls leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden vom Unfallort abgeschleppt. An beiden PKW entstand Sachschaden. Dieser wird auf etwa 20.000 EUR geschätzt.

abgefahrener Spiegel

Wehrheim, Bierhausweg Freitag, 14.02.2020, 17:00 Uhr – Samstag, 15.02.2020, 10:10 Uhr

Ein 64-jähriger aus Wehrheim parkte sein Fahrzeug (grüner Opel Astra) im Bierhausweg in Wehrheim, rechtsseitig in absteigender Fahrtrichtung ab. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr den Bierhausweg aus Richtung Vogelsangstraße in Richtung Usinger Straße. Auf Höhe des Opel Astras des Geschädigten hielt der unbekannte Fahrzeugführer nicht ausreichend Seitenabstand zu dem Astra und prallte gegen den Außenspiegel. Am Opel Astra entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 EUR. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Welzel, POK` in
Kommissar vom Dienst-Vertreterin
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de


Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell