DLA Piper beriet PORR erneut bei Emission einer Hybrid-Anleihe

DLA Piper beriet PORR erneut bei Emission einer Hybrid-Anleihe

Wien (OTS) – Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat die PORR AG („PORR“) bei der Emission einer EUR 150 Mio Hybrid-Anleihe beraten. Diese wurde bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren platziert. Überdies hatten Anleger die Möglichkeit, die im Jahr 2017 emittierte Hybrid-Anleihe an die PORR zurück zu verkaufen. Es handelte sich um die dritte Hybrid-Anleihe von PORR nach jenen in den Jahren 2014 und 2017. Die Abwicklung erfolgte über die HSBC.

„Die PORR weist als Pionier im Bereich verschiedener Kapitalmarktinstrumente bereits umfangreiche Erfahrung bei der Emission von Hybrid-Anleihen auf. Die Tatsache, dass auch diese Hybrid-Anleihe der PORR überzeichnet war und – verglichen mit anderen Hybridinstrumenten – über einen für die PORR attraktiven Zinssatz verfügt, unterstreicht die Reputation, die PORR am Kapitalmarkt genießt. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren langjährigen Mandanten PORR einmal mehr beraten durften“, so Partner Dr. Christian Temmel.

Dr. Christian Temmel, Leiter der Kapitalmarktpraxis und Partner im Wiener Büro von DLA Piper, und Dr. Christian Knauder leiteten das Beratungsteam.

Über DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit Büros in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien-Pazifik, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 65 Juristen) vertreten.
Weiterführende Informationen:
[https://www.dlapiper.com/en/austria/aboutus]
(https://www.dlapiper.com/en/austria/aboutus)

Yield Public Relations GmbH
Alexander Jaros
PR Consultant
00436767804828
a.jaros@yield.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender