Wiener Landesverband für Psychotherapie begrüßt Leistungsharmonisierung für Psychotherapie

Wiener Landesverband für Psychotherapie begrüßt Leistungsharmonisierung für Psychotherapie

BVAEB hebt Kostenzuschusses für Psychotherapie auf einheitlich EUR 40 an

Wien (OTS) – Die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) hebt ab 01.01.2020 den Kostenzuschuss für Psychotherapie auf einheitlich 40 Euro an. Leonore Lerch, Vorsitzende des Wiener Landesverbandes für Psychotherapie (WLP), sieht in diesem Schritt zur Harmonisierung der Krankenkassenleistung im Bereich der Psychotherapie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung.
Die Anhebung des Kostenzuschusses auf EUR 40, der bereits seit einigen Jahren für die Versicherten des öffentlichen Dienstes gilt, erleichtert nun auch den Versicherten von Eisenbahnen und Bergbau die Inanspruchnahme von Psychotherapie.

Laut AK-Studie (2012) betragen die volkswirtschaftlichen Folgekosten von psychischen Erkrankungen ca. 3,3 Milliarden Euro. Dh jeder Euro, der in die psychische Gesundheit investiert wird, hilft Kosten sparen.

Lerch: Als Vertragspartner der BVAEB begrüßen wir die Leistungsharmonisierung der BVAEB im Bereich der Psychotherapie. Weitere Schritte zu einer österreichweit einheitlichen Regelung der Psychotherapie sollten folgen. Die Zeit dafür ist mehr als reif!

Leonore Lerch (WLP), 01/9122865, www.psychotherapie-wlp.at, lerch@psychotherapie-wlp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender