BPOLI-KN: Vorübergehende Grenzkontrollen: Erneuter Hinweis zu Bürgeranfragen – Bundespolizei veröffentlicht Übersicht mit derzeit geöffneten Grenzübergangsstellen in Baden-Württemberg (Stand: 19.03.2020)

BPOLI-KN: Vorübergehende Grenzkontrollen: Erneuter Hinweis zu Bürgeranfragen – Bundespolizei veröffentlicht Übersicht mit derzeit geöffneten Grenzübergangsstellen in Baden-Württemberg (Stand: 19.03.2020)

Böblingen/ Konstanz (ots) – Nach wie vor erreichen die Bundespolizei in Baden-Württemberg zahlreiche Bürgeranfragen, welche die triftigen Reisegründe für Ein- und Ausreisen über die derzeit geöffneten Grenzübergänge betreffen:

„Ich muss mein Pferd versorgen! Ich habe einen Arzttermin! Ich will meinen Partner besuchen! Ich muss mein Kind betreuen! Kann ich nach nach Deutschland reisen?“

Antworten zu diesen und anderen häufig gestellten Fragen wurden auf der Homepage der Bundespolizei jetzt noch einmal aktualisiert: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/01Meldungen/2020/03/200317_faq.html. Bitte informieren Sie sich hier zu Ihren Fragen!

Zudem veröffentlicht die Bundespolizei in Baden-Württemberg tagesaktuelle Informationen auf Ihrem Twitterkanal: https://twitter.com/bpol_bw. Dort wurde soeben auch eine Graphik veröffentlicht, welche die derzeit geöffneten Grenzübergangsstellen in Baden-Württemberg aufzeigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
[zuständig ausschließlich in den Landkreisen Konstanz, Bodenseekreis,
Ravensburg, Sigmaringen, Tuttlingen und dem Zollernalbkreis]
Pressestelle
Christian Werle
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288 – 104 (zentral: -0)
Mobil: 0175 901 8776
Fax: 07531 1288 – 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell