LPI-EF: Berauscht durch das Wochenende

LPI-EF: Berauscht durch das Wochenende

Erfurt/Sömmerda (ots) – Am Wochenende hatte die Polizei in Erfurt und Sömmerda alle Hände voll zu tun. Gleich acht Mal wurden Fahrrad- und Autofahrer zur Blutentnahme gebeten, weil sie betrunken gefahren waren. Die zwei Frauen und acht Männer brachten es bei Alkoholtests auf Werte von 1,1 bis 2,5 Promille. Eine 41-jährige Frau war Samstagmittag mit ihrem Fahrrad in der Moskauer Straße gegen ein geparktes Auto gefahren. Sie flüchtete, konnte aber von Zeugen verfolgt und an die Polizei übergeben werden. Sie pustete über 1,1 Promille. Am Sonntag wollten Polizeibeamte, gegen 03:00 Uhr, in Marbach einen Ford kontrollieren. Der 54-jährige Fahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Die Streifenbesatzung stoppte den Wagen. Der Mann brachte es auf über 1,4 Promille. In der Nacht zu Samstag flüchtete ein Fahrradfahrer ohne Licht, als er gegen 02:30 Uhr, von einer Polizeistreife kontrolliert werden sollte. Die Fahrt des 37-Jährigen endete, als er gegen die offene Tür eines Streifenwagens fuhr. Der Mann blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Er brachte es bei einem Alkoholtest allerdings fast auf 1,4 Promille. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx


Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell