POL-HRO: Der Countdown bis zum Schulbeginn läuft – Autofahrer aufgepasst

POL-HRO: Der Countdown bis zum Schulbeginn läuft – Autofahrer aufgepasst

Rostock (ots) – Heute in zwei Wochen starten die Schüler in Mecklenburg-Vorpommern nach den langen Sommerferien wieder ins neue Schuljahr. Die ABC-Schützen freuen sich schon sehr auf die Schulbank und genau sie benötigen unsere volle Aufmerksamkeit. Um auch unseren Rostocker Schulkindern einen sicheren Schulweg zu bereiten, arbeitet die Polizeiinspektion Rostock seit vielen Jahren mit der Verkehrswacht Rostock e.V. zusammen. In diesen Tagen werden an 17 verschiedenen Standorten neongelbe Banner mit der Aufschrift „BREMS DICH! – Schule hat begonnen“ aufgehängt, die Teil eines bundesweiten Programms der Deutschen Verkehrswacht e. V. sind. Diese Spannbänder werden beispielsweise an Schulen, Polizeigebäuden, Autohäusern oder bei der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) zu sehen sein, wo reger Schülerverkehr zu verzeichnen ist. Damit werden die Autofahrer zu besonderer Rücksicht vor und während des Schulbeginns aufgefordert.

Die Präventionsbeamten und Kontaktbereichsbeamten der Polizeiinspektion Rostock führen im Rahmen der Verkehrsunfallprävention grundsätzlich verschiedene Maßnahmen mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter durch. Bereits in den Kindertagesstätten wird bei Bedarf über die korrekten Verhaltensweisen zum sicheren Überqueren der Fahrbahn, an der Bordsteinkante, an der Ampel oder am Fußgängerüberweg aufgeklärt. Zum Abschluss dieses Projektes erhalten die Kinder ein entsprechendes „Fußgängerdiplom“. In den ersten Klassen wird in Zusammenarbeit mit der RSAG bei der „Busschule“ das richtige Verhalten bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln thematisiert. Hierbei spielt neben der Erläuterung des „toten Winkels“ und der Verkehrssymbole auch das Ein- und Aussteigen sowie das Verhalten in den Verkehrsmitteln eine große Rolle. Die Viertklässler erhalten eine Radfahrausbildung und nehmen an praktischen Prüfungen teil, die in den von der Rostocker Verkehrswacht getragenen Jugendverkehrsschulen abgenommen werden. Die Ausbilder und Prüfer wurden hierbei zuvor von der Polizei angeleitet.

Darüber hinaus führt die Polizei für einen sicheren Schulweg bei den Verkehrsteilnehmern verschiedene Kontrollen bei Pkw und Fahrrädern sowie zu zugelassenen Höchstgeschwindigkeiten, zur Gurtpflicht oder zu Rückhalteeinrichtungen durch. Auch wenn den Kleinen bereits eine Vielzahl von Hinweisen für die richtige Teilnahme am Straßenverkehr mitgegeben wird, so sind es die Großen, die zu einer besonderen Rücksicht aufgerufen werden.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO


Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell