Das 13. IIICF in Macao warf ein Schlaglicht auf die wichtige Rolle der BRI für die internationale Infrastruktur

Das 13. IIICF in Macao warf ein Schlaglicht auf die wichtige Rolle der BRI für die internationale Infrastruktur

Das 13. Internationale Forum für Infrastrukturinvestitionen und Bauwesen („IIICF“, „das Forum“), das von der China International Contractors Association und dem Macao Trade and Investment Promotion Institute mitorganisiert wird, wurde am 28. September in Macao eröffnet. Als größtes und einflussreichstes Forum dieser Art in der Welt zog die Eröffnung des diesjährigen IIICF viele bedeutende Persönlichkeiten aus der internationalen Gemeinschaft für Infrastrukturinvestitionen und Bauwesen an. An der Eröffnungszeremonie nahmen Ho Iat Seng, Chief Executive der Sonderverwaltungsregion Macau, Zheng Xincong, Direktor des Verbindungsbüros der Zentralen Volksregierung in der Sonderverwaltungsregion Macau, Liu Xianfa, Beauftragter des Außenministeriums der Volksrepublik China in der Sonderverwaltungsregion Macau, Wong Sio Chak, Sekretär für Sicherheit der Sonderverwaltungsregion Macau, sowie die Leiter internationaler Vertragspartner und Finanzinstitute teil.

Unter dem Motto „Building High-Standard, Sustainable and People-centered Infrastructure“ zog das Forum mehr als 1.300 Gäste aus über 600 Institutionen an, darunter leitende Angestellte von 20 Finanzinstituten, Führungskräfte von mehr als 70 Unternehmen, die zu den ENRs Top 250 International Contractors gehören, sowie Entscheidungsträger von großen Industrieunternehmen und Zulieferern aus aller Welt. Mit dem Schwerpunkt auf den Chancen und Herausforderungen der internationalen Infrastrukturzusammenarbeit in der Zeit nach der Pandemie wird das Forum versuchen, einen breiten Konsens zu schaffen und die internationale Zusammenarbeit zur Erleichterung grüner Infrastrukturprojekte auf der ganzen Welt zu konsolidieren.

Als einer der Höhepunkte der Veranstaltung wurden auf dem Forum der _Belt and Road Infrastructure Development Index (2022)_ und der _Belt and Road Infrastructure Development Index Report (2022_) vorgestellt, die zeigen, wie die Belt and Road Initiative (BRI) eine wichtige Rolle bei internationalen Infrastrukturinvestitionen und Bauprojekten gespielt hat.

Während des Forums rief die China International Contractors Association (CHINCA) gemeinsam mit der Asiatischen Infrastrukturinvestitionsbank (AIIB), dem UN-Umweltprogramm (UNEP), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem World Wide Fund for Nature (WWF) den „Mechanism for International Sustainable Infrastructure Promotion“ ins Leben, um eine diversifizierte, integrative, grüne, kohlenstoffarme und klimaresistente Entwicklung nachhaltiger Infrastrukturen zu fördern.

„In der Zeit nach der Pandemie stehen die Länder vor einzigartigen Herausforderungen, und es wurde betont, wie wichtig es ist, dass die internationale Gemeinschaft zusammenkommt, um in Infrastruktur und Bauwesen zu investieren, um das Wirtschaftswachstum und die Entwicklung anzukurbeln und die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern“, sagte Fang Qiuchen, Vorsitzender von CHINCA.

Weitere Informationen zum Forum finden Sie unter: http://en.iiicf.org/.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1910789/1.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/das-13-iiicf-in-macao-warf-ein-schlaglicht-auf-die-wichtige-rolle-der-bri-fur-die-internationale-infrastruktur-301638298.html

Xianguang Meng,
+86-18630699565,
mengxg@chinca.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender