Musikuniversität präsentiert digitale Plattform für Live-Musik, Streaming und NFTs

Musikuniversität präsentiert digitale Plattform für Live-Musik, Streaming und NFTs

Die auf Pop, Jazz und Medienmusik spezialisierte JAM MUSIC LAB University präsentiert neue Wege im Bereich Kreation und Vertrieb von Musik im 21. Jahrhundert

Im Rahmen eines Forschungsprojekts erhalten Studierende der JAM MUSIC LAB University die Möglichkeit, neue Technologien proaktiv mitzugestalten und zu erproben. Die Plattform Jammusicstage, die neueste technologische Entwicklungen im Bereich digitaler Musikverbreitung ins Zentrum rückt, beschäftigt sich mit neuen Aspekten des Live-Streamings, des Musik-Videos und den zahlreichen aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten rund um NFTs. 

Mit hochkarätigen Partnern – PROF. ALFRED TAUDES von der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT, dem AUSTRIAN BLOCKCHAIN CENTER und mit Unterstützung der Firma CANON ÖSTERREICH – wird ein mehrjähriges Forschungsprojekt initiiert, das Studierende in ihrer kreativen Arbeit unterstützt und ihnen gleichzeitig wichtige Impulse für die Verbreitungsmöglichkeiten in der musikalisch-digitalen Zukunft bereitstellen soll.  

In der Kick-Off Veranstaltung am 2. Dez. 2022 um 17 Uhr werden nicht nur die außerordentlich hochwertige Video- und Streaming-Plattform Jammusicstage, sondern auch das Potenzial von Musik-NFTs vorgestellt. Im Zentrum der Veranstaltung steht ein Live-Konzert, das per Stream besucht werden kann: Tanja Peinsipp, Studierende des JAM und ihre Band MARY JANE’S SOUNDGARDEN werden mit ihrer Musik begeistern.

Martin Zaunschirm
JAM MUSIC LAB
PRIVATE UNIVERSITY FOR JAZZ AND POPULAR MUSIC VIENNA
Tel: +43 67762996143
zaunschirm@jammusiclab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender