FPÖ – Schnedlitz: „Neuer Tag, nächster Messerangriff in Wien Favoriten – ÖVP-Innenminister Karner, treten Sie sofort zurück!“

FPÖ – Schnedlitz: „Neuer Tag, nächster Messerangriff in Wien Favoriten – ÖVP-Innenminister Karner, treten Sie sofort zurück!“

Kein Tag mehr ohne Bluttat in Wien-Favoriten, weil ÖVP-Showpolitik völlig gescheitert ist – „Gesetzeshärte, Abschieben und ‚Festung Österreich‘ für die Sicherheit!”

„Wien-Favoriten ist zu dem Ort geworden, der stellvertretend für das Totalversagen der ÖVP in der Sicherheits- und in der Einwanderungspolitik steht. ÖVP-Innenminister Karner muss daher sofort zurücktreten! Sicherheit für unsere Bevölkerung kann nur geschaffen werden, wenn an der Spitze des Innenministeriums kein schwarzes Sicherheitsrisiko mehr sitzt!“, forderte FPÖ-Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz, nachdem es heute wieder zu einer Messerstecherei in Wien-Favoriten – diesmal am Keplerplatz – gekommen ist, bei der laut Medienberichten ein tatverdächtiger Syrer von der Polizei festgenommen wurde. Erst in der Nacht auf Montag war es zu einer weiteren Bluttat gekommen, bei der eine Person im Arthaberpark niedergestochen wurde.
„Die Gewalteskalation, tägliche Messerangriffe, vor kurzem sogar auf einen Polizisten, dem nur seine Stichschutzweste das Leben rettete, sind der blutige Beweis dafür, wie brandgefährlich die ÖVP-Showpolitik im Sicherheitsbereich ist. Mit Waffenverbotszonen, einem Messerverbot, das vor allem anständige Bürger kriminalisiert, und anderen ‚schwarzen Schaumschlägerideen‘ kommt man diesem importierten Kriminalitätskollaps nicht bei. Es braucht entschiedenes Handeln, sowie konsequentes Abschieben von ausländischen Gewalttätern und einem Stopp der illegalen Masseneinwanderung durch eine ‚Festung Österreich‘! Die ÖVP kann und will das nicht umsetzen, daher wird es an einer FPÖ-geführten Bundesregierung mit einem Volkskanzler Herbert Kickl liegen, in Wien-Favoriten wie in ganz Österreich wieder für jene Sicherheit zu sorgen, die unserer Bevölkerung zusteht!“, so Schnedlitz. 

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender