Schwerpunktaktion von Wiener Hunde-Team, Stadtservice und Polizei

Schwerpunktaktion von Wiener Hunde-Team, Stadtservice und Polizei

Beratung und Aufklärung im Vordergrund

Hundstrümmerl in der Wiese, Hunde, die ohne Leine über den Kinderspielplatz laufen – in der „Freie Mitte“ im Bereich des ehemaligen Nordbahnhofs wurde letzten Woche eine Schwerpunktaktion gestartet, um die Einhaltung der geltenden Regeln zu kontrollieren. Das Wiener Hunde-Team, das Stadtservice, die WasteWatchern und die Polizei waren bereits in den frühen Morgenstunden gemeinsam unterwegs.

„Für Hunde gibt es in der Freien Mitte eine 550m² große Hundezone, in der es auch einen eigenen Trinkbrunnen gibt. Dort können sich Hunde frei bewegen. Dass Hunde frei über einen Kinderspielplatz laufen, ist ein No-Go“ so Janina Tran, Leiterin des Wiener Hunde-Teams und ergänzt „Solche Verstöße werden vom Wiener Team angezeigt.“ Im Vordergrund stand jedoch auch bei dieser Aktion beim Wiener Hunde-Team nach wie vor die Beratung und Aufklärung zu allen Hunde-Themen in der Stadt, das Ziel ist eine Verbesserung des Zusammenlebens von Menschen mit und ohne eigenem Hund.

Die WasteWatcher unterstützen das Wiener Hunde-Team tatkräftig bei dieser und anderen Aktionen. Sie kontrollieren die Einhaltung der Sauberkeitsregeln in Wien und achten dabei natürlich auch verstärkt auf die tierischen Hinterlassenschaften. Für all jene, die sich nicht an die Regeln halten wollen, gibt es Sofort-Strafen, bei größeren Vergehen auch Anzeigen.

Beschwerden von Bürger*innen nimmt auch das Stadtservice auf. Bewährt hat sich hierbei der Einsatz des Mobilbüros, das in allen Bezirken der Stadt haltmacht. Derzeit bietet das Stadtservice gemeinsam mit dem TierQuartier den Hundehalter*innen in Wien an, ihre Hunde gratis in der österreichischen Heimtierdatenbank registrieren zu lassen. „Die Registrierung ist nicht nur eine gesetzliche Vorschrift, sondern wichtig, damit ihr Hund auch wieder zu Ihnen zurückfindet, wenn er verloren geht.“ erklärt Janina Tran vom Wiener Hunde-Team.

Beschwerden von Bürger*innen nimmt auch das Stadtservice auf. Bewährt hat sich hierbei der Einsatz des Mobilbüros, das in allen Bezirken der Stadt haltmacht. Derzeit bietet das Stadtservice gemeinsam mit dem TierQuartier den Hundehalter*innen in Wien an, ihre Hunde gratis in der österreichischen Heimtierdatenbank registrieren zu lassen. „Die Registrierung ist nicht nur eine gesetzliche Vorschrift, sondern wichtig, damit ihr Hund auch wieder zu Ihnen zurückfindet, wenn er verloren geht,“ erklärt Janina Tran vom Wiener Hunde-Team.

„Gemeinsam mit anderen Dienststellen wollen wir viele Bereiche rund um unsere geliebten Vierbeiner abdecken: von der Registrierung bis hin zu Aufklärung und Konsequenzen bei Verstößen. Damit möchten wir sicherstellen, dass sich alle Bürger*innen – ob mit oder ohne Hund – überall in Wien wohlfühlen“, erklärt Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen und des Stadtservice Wien.

Wer Fragen zur Hundehaltung in der Stadt hat und das Wiener-Hunde Team kennenlernen möchte, kann das an einem der Beratungsstände tun. Alle Standorte in Ihrer Nähe finden Sie unter www.wien.gv.at/hundeteam. 

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Dr.in Susanne Drechsler
Stadt Wien – Veterinäramt und Tierschutz
E-Mail: susanne.drechsler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender