Freilassung von Julian Assange: “Journalismus ist kein Verbrechen.”

Freilassung von Julian Assange: “Journalismus ist kein Verbrechen.”

Bereits im Februar 2024 demonstrierten die nunmehrigen Sprecherinnen der Liste Madeleine Petrovic für die Freilassung von Julian Assange.

Seit April 2019 war Julian Assange in Gefangenschaft im Hochsicherheitsgefängnis in Belmarsh. Nun ist er frei. Dem Vernehmen nach musste er sich für seine Enthaftung teils schuldig bekennen, gegen das US-Spionagegesetz verstoßen zu haben.

_”Wir freuen uns sehr, dass Assange nun endlich frei ist”_, äußert sich Nora Summer von der Liste Madeleine Petrovic zur Freilassung._ “Er hätte jedoch niemals inhaftiert werden dürfen. Die Pressefreiheit gehört zu den Grundpfeilern der Demokratie. Journalismus ist kein Verbrechen und darf niemals so behandelt werden.” _

_”Wir haben uns stets für Assange eingesetzt, denn die Verfolgung von Assange ist ein unerträgliches Unrecht”, _so Madeleine Petrovic. “Unsere Demokratien brauchen allesamt ein Korrektiv – und das ist ein kritischer Journalismus.” 
FOTOS: NORA SUMMER | MONIKA HENNINGER-ERBER

Liste Madeleine Petrovic, presse@liste-petrovic.at, Tel.: +43 688/64163157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender