Industrie zu Schnüffelsteuer: Neue Steuern schaden dem Standort

Industrie zu Schnüffelsteuer: Neue Steuern schaden dem Standort

Zusätzliche Unternehmensbesteuerung zerstört Familienunternehmen und schadet Österreichs Sozialsystem – Österreich hat kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem

Die Rufe nach Schnüffelsteuern, die in erster Linie alle Österreicherinnen und Österreicher verpflichten sollen, ihr gesamtes Vermögen preiszugeben, wurden zuletzt wieder lauter. Dabei wird einmal mehr außer Acht gelassen, dass der Großteil der Vermögen in heimischen Unternehmen steckt. Würde der Staat das bereits mehrfach besteuerte Vermögen erneut durch Vermögens- und Erbschaftssteuern belegen wollen, droht langfristig ein Ausverkauf der österreichischen Familienunternehmen – in der Regel durch internationale Investoren, bei denen österreichische Arbeitsplätze sicher nicht an erster Stelle stehen. 

Industriellenvereinigung
Marlena Mayer
Pressesprecherin
+43 (1) 711 35-2315
marlena.mayer@iv.at
https://iv.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender