LPI-SLF: Jugendliche „abgezogen“

Pößneck, Saale-Orla-Kreis (ots) – Am 31.01.2020 gegen 22.00 Uhr wurden in Pößneck zwei Jugendliche genötigt. Die beiden Jugendlichen kamen aus dem Kaufland-Supermarkt und gingen zum Dönerladen am Hallenbad. Auf dem Weg bemerkten sie bereits, dass ihnen drei unbekannte Männer folgten. Sie kauften einen Döner und beschlossen, über den Busbahnhof zum Lehrlingswohnheim zu gehen. Als sie an der Fußgängerbrücke über den Kotschaubach ankamen, verstellten ihnen die drei Unbekannten den Weg und ließen sie nicht vorbei. Sie verlangten die Herausgabe der Taschen und wirkten dabei sehr bedrohlich. Die Jungen im Alter von 17 und 18 Jahren gaben ihre Taschen den Männern hin, um Unheil von sich abzuwenden. Die Unbekannten nahmen aus den Taschen insgesamt 80 Euro und den gekauften Döner. Dann verschwanden sie in Richtung Kaufland.

Zur Täterbeschreibung:

– drei Männer ca. 18 bis 20 Jahre alt
– einer der Männer ist ca. 185 cm bis 190 cm groß, er trägt einen
ca. zwei cm langen, dunklen Kinnbart, bekleidet war er mit einem
schwarzen ADIDAS-Jogginganzug
– die anderen beiden Männer waren ca. 180 cm groß Wer kennt diese Männer? Wer hat sie gesehen? Wer kann Angaben zur beschriebenen Tat machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Saale-Orla in den Dienststellen Schleiz und Pößneck entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Polizeiinspektion Saale-Orla
Telefon: 03663 431 0
E-Mail: pi.saale-orla@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx


Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell