POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.01.2020 mit einem Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) – Osterburken: Vermutlich zu schnell unterwegs

In einem Krankenhaus musste eine 22-Jährige nach einem Unfall am Donnerstagmorgen bei Osterburken gebracht werden. Die junge Frau war von Schlierstadt nach Osterburken unterwegs und geriet auf der zu diesem Zeitpunkt winterglatten Brücke über den Rinschbach ins Schleudern. Der Ford prallte nach einer anschließenden Rechtskurve in die Böschung und überschlug sich. Dabei wurde die Frau verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein im Auto befindlicher Hund überstand den Unfall unversehrt. An dem Kleinwagen entstand Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/


Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell