wiiw wurde zum drittbesten internationalen wirtschaftspolitischen Think Tank der Welt gewählt

Das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche hat sich im Global Go To Think Tank Report 2019 der University of Pennsylvania verbessert.

Wien (OTS) – Diese Kategorie listet „Spitzen-Think-Tanks, die hervorragende innovative Forschung und strategische Analysen liefern“ mit dem Ziel, „die Debatte voranzutreiben, die Zusammenarbeit zwischen den relevanten Akteuren zu erleichtern, die öffentliche Unterstützung und Finanzierung aufrechtzuerhalten und die allgemeine Lebensqualität in einem der relevanten Länder zu verbessern“.

Das wiiw ist ein ökonomischer Think Tank mit Sitz in Wien. Im letzten Jahr hat das wiiw unter anderem Beiträge zu den folgenden wirtschaftspolitischen Debatten in Europa geleistet:

* Unser Vorschlag für eine [Europäische
Seidenstraße]
(https://wiiw.ac.at/a-european-silk-road-p-4608.html) und ihre
[Finanzierung] (https://www.ots.at/redirect/wiiwsilkroad) (in einem Leitartikel der [Financial
Times] (https://www.ots.at/redirect/ftcontent) aufgegriffen
und den Interessenvertretern [in Brüssel vorgestellt]
(https://www.ots.at/redirect/silkroad));

* Wie man den
Herausforderungen des [demographischen Rückgangs in der EU und in MOSOE] (https://www.ots.at/redirect/demographie) begegnen kann;

* Wie die Länder aus der Mitteleinkommensfalle ausbrechen können, indem sie sich auf [wissensintensivere
Produktionsaktivitäten]
(https://www.ots.at/redirect/middleincometrap) konzentrieren;

* [EU-Erweiterung
in den
Westbalkanländern] (https://www.ots.at/redirect/wiiwwestbalkan);

* Wie man [wirtschaftliche
Konvergenz statt
Divergenz in Europa]
(https://www.ots.at/redirect/wiiwholdingtogether) sicherstellen kann;

* [Makroökonomische
Spillover-Effekte der
EU-Kohäsionspolitik] (https://www.ots.at/redirect/wiiwcohesion);

* [Prioritäten
für die Zukunft der
EU-Industriepolitik] (https://www.ots.at/redirect/wiiwindustrie);

* [Analyse des globalen Produktivitätsrückgangs]
(https://www.ots.at/redirect/wiiwproduktivitaet);

* [Flüchtlingsintegration
in Österreich] (https://wiiw.ac.at/english-pnd-75.pdf) (einschließlich fokussierter Studien über [verschiedene
Arten der Integration]
(https://www.ots.at/redirect/wiiwintegration), [psychische
Gesundheit]
(https://www.ots.at/redirect/wiiwpsychische) und
[Beschäftigungsraten] (https://www.ots.at/redirect/wiiw3)).

Nähere Informationen
entnehmen Sie bitte unserer [Pressenotiz]
(https://wiiw.ac.at/german-pnd-76.pdf).

Mario Holzner, wiiw Geschäftsführer
(Tel. +43 1 533 66 10 – 47, holzner@wiiw.ac.at)

Robert Stehrer, Wissenschaftlicher Leiter
(Tel. +43 1 533 66 10 – 28, stehrer@wiiw.ac.at)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender