Generationenwechsel in der Herbert von Karajan Stiftung

Salzburg (OTS) – Eliette von Karajan hat ihre Vorstandsagenden in der Stiftung Herbert von Karajan Osterfestspiele Salzburg im Januar an ihre beiden Töchter Isabel und Arabel Karajan übergeben. Eliette von Karajan bleibt weiterhin Ehrenpräsidentin der von Herbert von Karajan 1969 gegründeten Stiftung zur Förderung der Osterfestspiele.

Der Stiftungsvorstand besteht damit in Zukunft aus Arabel Karajan, Isabel Karajan und den bisherigen Vorstandsmitgliedern Karl-Ludwig Vavrovsky und Matthias Röder. Eliette von Karajan bleibt der Stiftung als Ehrenpräsidentin weiter verbunden. Ihre beiden Töchter werden gewährleisten, dass die Stiftung ihre Aufgaben im Sinne von Herbert von Karajan weiterhin konsequent fortführen wird.

Die in Salzburg ansässige Stiftung Herbert von Karajan Osterfestspiele Salzburg wurde 1969 von Herbert von Karajan gegründet. Eliette von Karajan hat die Stiftung seit vielen Jahren als Vorstandsvorsitzende geführt. Neben der Förderung der von Herbert von Karajan ins Leben gerufenen Osterfestspiele in Salzburg beschäftigt sich die Stiftung mit der Förderung der Forschung auf dem Gebiet der psychologischen und physiologischen Grundlagen des Musikerlebens und der Förderung der Verbreitung und Vertiefung des Verständnisses für ernste Musik.

Für die Stiftung Herbert von Karajan Osterfestspiele Salzburg
Alfred Autischer
+43 664 88446420
alfred.autischer@gaisberg.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender