POL-PDKL: Hund vergiftet

Hohenöllen (ots) – Trotz Behandlung in der Tierklinik konnte dem Tier nicht mehr geholfen werden. Die Besitzer eines jungen Australian Shepherd meldeten den Vorfall am heutigen Morgen bei der Polizei in Lauterecken. Nachdem der Hund gestern in einem sehr schlechten Zustand war, fuhren sie mit ihm zum Tierarzt und dann direkt zu einer Tierklinik. Untersuchungen ergaben, dass der Hund Gift gefressen hatte. Die genaueren Tatumstände stehen noch nicht fest und sind gegenwärtig Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizeiinspektion Lauterecken hat hierzu ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gegen Unbekannt aufgenommen. Mögliche Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lauterecken unter der Telefonnummer 06382-9110 zu melden. |pilek-PN

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell