POL-MG: „Bund und Land – Hand in Hand“: Kontrollstellen und Streifen auch in Mönchengladbach – Bilanz des Fahndungs- und Kontrolltages

Mönchengladbach (ots) – Im Rahmen des gemeinsamen Fahndungs- und Kontrolltages von Bundes- und Landespolizei NRW unter dem Motto „Bund und Land – Hand in Hand“ gab es am Donnerstag, 6. Februar, auch in Mönchengladbach fünf gemischt besetzte Kontrollstellen sowie zwei gemeinsame Streifen.

Insgesamt wurden 250 Fahrzeuge und 253 Personen überprüft.

In der Bilanz wurden zwei Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie eine Festnahme wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz verzeichnet.

Bei 44 Fahrzeugen waren Beanstandungen notwendig, die Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten zur Folge hatten. Im Rahmen der Kontrollen von 16 Kleintransportern waren unter anderem neun Verstöße in Sachen Ladungssicherung zu ahnden.

Erfreulicherweise belief sich die Zahl der ertappten Drogen- und Alkoholsünder nur auf zwei – wenngleich auch dies zwei zu viel waren.

„Die Zusammenarbeit mit der Bundespolizei wurde gestärkt und verbessert, angefangen von der Einsatzplanung bis zur Durchführung im Einsatz“, so lautet das Fazit zum Fahndungs- und Kontrolltag aus Sicht des Polizeipräsidiums Mönchengladbach. (ds)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161-2910222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw


Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell