POL-WI-KvD: Unfall mit zwei verletzten Personen und hohem Sachschaden in Wiesbaden

Wiesbaden (ots) – Am Samstagmittag kam es gegen 12.00 Uhr in der Mainzer Straße in Höhe der Welfenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand. Ein 26-jähriger Fahrer aus Frankfurt befuhr mit seinem PKW Maserati die Mainzer Straße stadtauswärts und kollidierte mit einem VW Golf einer 84-jährigen aus Wiesbaden, als diese vom Grundstück der Wiesbadener Volksbank in den fließenden Verkehr einfahren wollte. Hierbei übersah die Fahrerin offensichtlich den vorfahrtberechtigten PKW des 26-jährigen. Der PKW des jungen Mannes kollidierte bei dem Unfall mit der Fahrerseite des einbiegenden Golfs. Bei beiden Fahrzeugen wurden durch den Aufprall die Airbags ausgelöst. Die Fahrerin aus Wiesbaden erlitt mittelschwere Verletzungen durch die Kollision, während der Fahrer des Maserati vermutlich leichtere Verletzungen davontrug. Beide Beteiligten wurden in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert. Bei dem Unfall entstanden an beiden PKW Sachschäden in Höhe von insgesamt rund 45000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es durch den Einsatz mehrerer Rettungswagen zu Behinderungen des Verkehrs.

Knauf, PHK & KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de


Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell