„maischberger. die woche“ am Mittwoch, 12. Februar 2020, um 23:00 Uhr

„maischberger. die woche“ am Mittwoch, 12. Februar 2020, um 23:00 Uhr

München (ots) –

Erdbeben in der Union: Annegret Kramp-Karrenbauer schmeißt hin. Sie
will nicht mehr Angela Merkel im Kanzleramt nachfolgen und wird auch
den CDU-Vorsitz abgeben. Rückt die Partei jetzt nach rechts, weg von
der liberalen Merkel-CDU? Muss die Kanzlerin früher abtreten?

Der angekündigte Rückzug von AKK folgte dem „Dammbruch“ von
Thüringen. Die überraschende Wahl des FDP-Kandidaten Thomas Kemmerich
zum Ministerpräsidenten durch CDU und AfD im Erfurter Landtag hat das
politische Berlin schwer erschüttert. Der bisherige Amtsinhaber der
Linken, Bodo Ramelow, spricht gar von einer „Staatskrise“. Er
berichtet in der Sendung, wie er die Stunden nach der Niederlage
erlebt hat und wie es in Thüringen nun weitergehen soll.

Die Gäste:
Bodo Ramelow, Die Linke (ehemaliger Ministerpräsident Thüringen)
Cerstin Gammelin (Parlamentskorrespondentin „Süddeutsche Zeitung“)
Markus Feldenkirchen (politischer Autor „Der Spiegel“)
Nikolaus Blome (Journalist)

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD,
hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

„maischberger. die woche“ im Internet unter
www.DasErste.de/maischberger

Redaktion: Elke Maar (WDR) Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876, E-Mail:agnes.toellner@DasErste.de
Felix Neunzerling, ZOOM MEDIENFABRIK GmbH,
Tel.: 030/3150 6868, E-Mail:FN@zoommedienfabrik.de
Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de


Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell