NEOS: WKO-Klimawandel-Leugner spüren sich nicht mehr

NEOS: WKO-Klimawandel-Leugner spüren sich nicht mehr

Schellhorn/Bernhard: „Es ist inakzeptabel, dass die Kammer mit dem Geld der Zwangsmitglieder die absurde Propaganda von Klimawandelleugnern und Flat-Earthern finanziert.“

Wien (OTS) – „Für so einen komplett schwachsinnigen Beitrag in diesem WKO-Käseblatt fehlt mir jedes Verständnis“, zeigt sich NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn sichtlich verärgert, nachdem ein mehrseitiger Artikel in der jüngsten Ausgabe eines Branchenblatts des WKO-Fachverbands der Ingenieurbüros veröffentlicht wurde. Darin wurde die These aufgestellt, dass übereilte „Klimaschutzmaßnahmen“ der Wirtschaft und Gesellschaft beträchtlichen Schaden zufügen könnten – man müsse die Argumente der Klimawandelleugner im öffentlichen Diskurs zulassen. „Es ist inakzeptabel, dass die Kammer mit dem Geld der Zwangsmitglieder die absurde Propaganda von Klimawandelleugnern und Flat-Earthern finanziert. Da kann man nur applaudieren. Bravo.“ NEOS seien immer der Überzeugung gewesen, dass zwischen Umwelt und Wirtschaft ein UND steht. „Jeder weiß, dass die großen Herausforderungen in der Wirtschaft mit Innovation, mit Umwelt und mit dem Klimawandel zu tun haben. Bei der WKO ist das offenbar noch nicht angekommen.“

„Es scheint als würde die Wirtschaftskammer von Klimawandelleugnern unterwandert, denn jetzt so zu tun, als ob dieser Vorfall ein Einzelfall wäre, ist schlichtweg unwahr“, sagt NEOS-Klima- und Umweltsprecher Michael Bernhard. Beispiele gebe es reichlich. Die WKO und ihre Unterorganisationen hätten sich bereits mehrfach gegen den Green Deal der Europäischen Union ausgesprochen. „Außerdem hat die WKO Oberösterreich davon gesprochen, dass die Industrie im ,Würgegriff der Klimapolitik‘ sei. Die Wirtschaftskammer war überdies massiv gegen das Auslaufen von Ölheizungen, die, wie wir ganz genau wissen, stark umweltschädigend sind. Wiederholt bietet die WKO eine Plattform für Klimawandelleugner und das, im wahrsten Sinn des Wortes, auf Kosten der Zwangsmitglieder“, so der NEOS-Klima- und Umweltsprecher abschließend.

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender