POL-Pforzheim: (PF) Pforzheim – Nach Wendemanöver zwei Personen verletzt

POL-Pforzheim: (PF) Pforzheim – Nach Wendemanöver zwei Personen verletzt

Pforzheim (ots) – Ein Unfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich am Donnerstagnachmittag in der Büchenbronner Straße, bei dem durch die Feuerwehr ein Beifahrer aus einem Fahrzeug befreit werden musste.

Um kurz nach 15 Uhr befuhr ein 29-jähriger VW-Kombi-Fahrer mit seinem 25 Jahre alten Beifahrer die Büchenbronner Straße in südliche Richtung. Nachdem ihn der entgegenfahrende 79-jährige VW-Multivan-Fahrer passierte, beabsichtigte dieser trotz durchgezogener Mittelinie seinen VW-Bus zu wenden. Beim Wendevorgang streifte er den noch nicht ganz vorbeigefahrenen Golf-Kombi, wodurch dieser gedreht und nach rechts gegen einen Laternenmast geschleudert wurde. Von diesem wiederum prallte der Pkw ab, drehte sich und kippte über den Bordstein auf die rechte Fahrzeugseite. Hierbei wurden Fahrer und Beifahrer leicht verletzt, wobei der Beifahrer durch die Feuerwehr aus dem Wrack geborgen und in ein Krankenhaus verbracht wurde. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Büchenbronner Straße in beide Richtungen gesperrt werden. Nachdem beide Fahrzeuge mit einem Unfallschaden von etwa 3.000 Euro abgeschleppt waren, wurde die Straße gegen 17 Uhr wieder freigegeben.

Frank Otruba, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim, übermittelt durch news aktuell