POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Lastzug von Windböe auf der B 212 zwischen Sürwürden und Golzwarden erfasst +++ Umleitung eingerichtet

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Lastzug von Windböe auf der B 212 zwischen Sürwürden und Golzwarden erfasst +++ Umleitung eingerichtet

Delmenhorst (ots) – Am Montag, 10. August 2020, gegen 16:40 Uhr, gingen mehrere Anrufe über einen umgekippten Lkw auf der Bundesstraße 212 im Bereich Brake ein.

Zu diesem Zeitpunkt zog ein Gewitter mit Sturmböen über Brake hinweg.

Als Beamte der Polizei Brake am Unfallort auf der Bundesstraße 212 eintrafen, stellten sie fest, dass ein polnischer Lkw mitsamt Anhänger zwischen Sürwürden und Golzwarden komplett umgekippt war und auf dem rechten Seitenstreifen in Fahrtrichtung Brake lag.

Der Fahrer, ein Mann aus Polen, konnte sich glücklicherweise unverletzt und selbstständig über das Fahrerfenster aus dem Lkw befreien. Er gab bei der Unfallaufnahme an, von einer Windböe erfasst worden zu sein. Der Lkw und Anhänger mit Planenverdeck waren zum Unfallzeitpunkt unbeladen.

Zunächst wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Für die anstehenden Bergungsmaßnahmen musste allerdings eine Umleitung ab Sürwürden über die alte Bundesstraße bis zum Golzwarder Kreuz eingerichtet werden. Diese wurde durch die Straßenmeisterei Brake vorgenommen. Zum Aufrichten des verunfallten Lastzugs wird ein Bergekran zum Einsatz kommen.

Die Bergung wird aktuell vorbereitet und steht noch an. Im Zuge dessen muss kurzfristig mit einer Vollsperrung des Teilstücks gerechnet werden. Auch hier wird für die Fahrtrichtung Nordenham eine Umleitungsstrecke durch die Straßenmeisterei eingerichtet.

Zum entstandenen Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Brake
Telefon: 04401/935-0
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell