Kommentar zum Rücktritt von Roland Tichy

Kommentar zum Rücktritt von Roland Tichy

Stuttgart (ots) – Der Journalist Roland Tichy räumt seinen Posten als Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, nachdem mehrere Politiker einen Beitrag in seinem Magazin”Tichys Einblick” über die SPD-Politikerin Sawsan Chebli kritisiert hatten. Dort waren Chebli und ihre Fähigkeiten auf ihren G-Punkt reduziert worden. Einigen Mitgliedern der Stiftung war Tichy mit seinem “liberal-konservativen Meinungsmagazin” schon länger ein Dorn im Auge. Mag sein, dass der frauenverachtende Kommentar das Fass nun zum Überlaufen brachte. Dennoch zeigen die Reaktionen: Sexismus wird nicht mehr als Kavaliersdelikt, sondern als Problem wahrgenommen. Nun wird es Zeit, dieses Problem wirklich zu lösen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de


Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell