Die Gewinner des Catalyst Award 2021

Die Gewinner des Catalyst Award 2021

New York (ots/PRNewswire) – Barilla und die Royal Bank of Canada (RBC) werden für innovative Lösungen zur Schaffung integrativer Arbeitsplätze für Frauen gewürdigt

Barilla und die Royal Bank of Canada (RBC) werden am 17. und 18. März 2021 mit dem ersten Catalyst Award 2021 für ihre Initiativen ausgezeichnet, die den Fortschritt für Frauen beschleunigt und für mehr Inklusion in den Unternehmen gesorgt haben.

Das Thema der virtuellen Catalyst Awards ist „Progress Won’t Pause-Equity Can’t Wait“ („Der Fortschritt macht keine Pause -Gerechtigkeit kann nicht warten“). Die Veranstaltung würdigt im Rahmen des bevorstehenden Treffens internationaler Führungspersönlichkeiten die fortwährenden und unerschütterlichen Bemühungen von Unternehmen, die sich für Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion einsetzen.

Mehr als 5.000 Teilnehmer werden zu der virtuellen Veranstaltung erwartet, darunter auch der Vorstand von Catalyst und die Teilnehmer von Catalyst CEO Champions For Change. Führungskräfte von weltweiten Großkonzernen, Fachfirmen, Regierungen, NGOs und Bildungseinrichtungen werden sich bei den Catalyst Awards 2021 unter dem Vorsitz von Julie Sweet, CEO von Accenture, treffen.

Die folgenden Unternehmensinitiativen werden mit den diesjährigen Catalyst Awards ausgezeichnet:

Barilla: Der Weg eines italienischen Familienunternehmens zur globalen Inklusion – Barilla wird für seine Trendwende hin zu einem Vorzeigebeispiel der Inklusion für seine LGBTQ+-Mitarbeiter und alle unterrepräsentierten Gruppen ausgezeichnet, die für das Familienunternehmen arbeiten.

Zwischen 2013 und 2020 stieg der Anteil von Frauen in Führungspositionen bei Barilla, die dem CEO direkt unterstellt sind, von 8 % auf 28 %. Zwischen 2014 und 2020 stieg der Anteil an Frauen, die der globalen Firmenleitung direkt unterstellt sind, von 23 % auf 36 %, der Anteil der Frauen, die leitenden Führungskräften direkt unterstellt sind, stieg von 40 % auf 47 %, und der Anteil aller Frauen in Führungspositionen bei Barilla weltweit stieg von 33 % auf 38 %.

Außerdem erreichte Barilla 2020 die Gleichstellung der Geschlechter bei Löhnen und Gehältern weltweit für alle Mitarbeiter. Es war auch eines der ersten Unternehmen in Italien, das viele Meilensteine im Bereich der Inklusion erreicht hat, beispielsweise die Formalisierung des flexiblen Arbeitens auf der ganzen Welt. Barilla ist das erste italienische Unternehmen, das die LGBTQ+-Verhaltensstandards für Unternehmen der Vereinten Nationen am Arbeitsplatz unterstützt.

RBC: Speak Up for Inclusion – Die globale Kulturveränderungsinitiative der RBC (Royal Bank of Canada), Speak Up For Inclusion, begann mit einer Aktualisierung des Fünf-Jahres-Entwurfs für Vielfalt und Inklusion der Bank, in dem die allgemeinen strategischen Prioritäten der RBC in Bezug auf Vielfalt und Inklusion beschrieben werden. Diese werden vom „Diversity and Inclusion Center of Expertise“ (D&I CoE) der RBC vorangetrieben und von hochrangigen Führungskräften im Diversity Leadership Council der Bank unter dem Vorsitz von Dave McKay, Präsident und Chief Executive Officer der RBC, unterstützt.

Der Frauenanteil im RBC-Vorstand stieg von 31 % im Jahr 2015 auf 38 % im Jahr 2019 – und zum Ende des RBC-Geschäftsjahres 2020 lag er bei 47 %. Von 2015 bis 2019 stieg der Anteil von Frauen in Führungspositionen in Kanada von 38 % auf 46 %. Und die Programme der RBC zur Führungskräfteentwicklung wie Women in Leadership und Ignite fördern die Karrieren hochqualifizierter Frauen und People of Colour.

Die 41 Employee Resources Groups (ERGs) der RBC – mit weltweit über 27.000 Mitgliedern – beraten die RBC bei ihrer D&I-Strategie (Vielfalt und Inklusion) und spielen eine wichtige Rolle bei den Bemühungen um Inklusion von Grund auf. Die Videoreihe Speak Up for Inclusion ermutigt die Geschäftswelt, sich gegen Diskriminierung auszusprechen und den Stimmen und Erfahrungen von Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen am Arbeitsplatz mehr Raum zu geben.

„Wir gratulieren Barilla und der RBC für diese Initiativen, die sich proaktiv für eine inklusive Unternehmenskultur für Frauen und alle Mitarbeiter einsetzen“, erklärte Lorraine Hariton, Präsidentin und CEO von Catalyst. „Ihr einzigartiges Engagement dafür, den Frauenanteil in ihren Führungstagen zu steigern und die Tatsache, dass sich selbst dafür verantwortlich fühlen, sich für die Entwicklung und Stärkung fähiger Mitarbeiterinnen einzusetzen, zeigt, dass der Fortschritt unaufhaltsam ist.“

Die 2021 Catalyst Awards, die Vorzeige-Veranstaltung von Catalyst, bieten den ganzen März über Programmpunkte wie beispielsweise Keynote-Präsentationen, verschiedene Sitzungen und Aktivitäten, umfassende Networking-Gelegenheiten, eine Partner- und Ausstellerlounge sowie eine vielfältige Ressourcenbibliothek.

Die virtuelle Veranstaltung umfasst Arbeitssitzungen sowie eine „Progress Won’t Pause Hall“, die die Schwerpunkte von Catalyst aufzeigt:

* Gender-Partnerschaften

* Frauen fördern

* Eine Führungsrolle in den Bereichen Gleichheit und Inklusion

* Die Arbeitswelt der Zukunft

Die Target Corporation ist der Hauptsponsor der virtuellen Veranstaltung.

Weitere Informationen zur Anmeldung für die virtuellen Catalyst Awards 2021. Bei spezifischen Fragen wenden Sie sich bitte an catalystevents@catalyst.org.

Beteiligen Sie sich an den Diskussionen zu den 2021 Catalyst Awards und folgen Sie Catalyst auf Facebook.com/CatalystInc, Instagram.com/CatalystInc und Twitter.com/CatalystInc mit den Hashtags #ProgressWontPause und #CatalystAwards2021.

Informationen zu Catalyst

Catalyst ist eine globale gemeinnützige Organisation, die mit einigen der mächtigsten CEOs und führenden Unternehmen der Welt zusammenarbeitet, um den Aufbau von Arbeitsplätzen zu unterstützen, die für Frauen geeignet sind. Catalyst wurde 1962 gegründet und treibt den Wandel mit bahnbrechender Forschung, praktischen Werkzeugen und bewährten Lösungen voran, um Frauen zu fördern und in Führungspositionen zu bringen – denn Fortschritt für Frauen bedeutet Fortschritt für alle.

Naomi R. Patton
Vice President, Weltweite Kommunikation
Catalyst
npatton@catalyst.org
Stephanie Wolf
US-Kommunikationsberaterin
Catalyst
media@stephaniewolfpr.com
Logo – mma.prnewswire.com/media/732308/Catalyst_Tagline_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender