TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: „Gefährliche Radikalisierung“, Ausgabe vom 23. Januar 2022 von Mario Zenhäusern.

TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: „Gefährliche Radikalisierung“, Ausgabe vom 23. Januar 2022 von Mario Zenhäusern.

Innsbruck (OTS) – Bei den Corona-Protesten tritt immer öfter Gewalt an die Stelle einer mit stichhaltigen Argumenten geführten Diskussion.

Nichts auf der Welt rechtfertigt die von Teilen der Corona-Protestbewegung praktizierte Gewalt gegen Andersdenkende.
Der Protest gegen den Corona-Kurs der österreichischen Bundesregierung und insbesondere gegen die im Parlament mit großer Mehrheit beschlossene Impfpflicht nimmt immer radikalere Züge an. Manche Teilnehmer an den Kundgebungen werden immer rücksichtsloser. In Linz etwa fühlten sich in dieser Woche Kinder von einer Horde Demonstranten terrorisiert, die sich vor einem Hort aufgebaut hatten und sich lautstark darüber aufregten, dass die Kinder im Gebäude Masken trugen. In ganz Österreich werden Handelsangestellte immer öfter angepöbelt, weil sie ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen und von Kunden einen 2-G-Nachweis verlangen. Und um die Bediensteten in Krankenhäusern, Senioren- sowie Pflegeheimen, Impf-beziehungsweise Teststraßen und ähnlichen Institutionen vor Übergriffen durch die Gegner der Corona-Maßnahmen zu bewahren, musste das Innenministerium eigene Schutzzonen verordnen. Diese Liste ließe sich beliebig verlängern. Immer öfter tritt Gewalt an die Stelle einer mit Argumenten geführten Diskussion.
Es mag Gründe geben, gegen die Impfpflicht zu sein. Die Skepsis ist nachvollziehbar, ebenso wie das Eintreten für ein Zuwarten, bis mehr über das Virus selbst und die Wirksamkeit des Impfstoffs bekannt ist. Es mag auch sein, dass die Regierung im Umgang mit Menschen, die noch zögern, nicht immer den richtigen Ton getroffen hat. Und es ist leider Tatsache, dass im Zuge der Pandemie meist eine Gruppe, die der Kinder und Jugendlichen, sträflich vernachlässigt wurde.
Aber nichts auf dieser Welt rechtfertigt die von Teilen der Protestbewegung praktizierte physische und psychische Gewalt gegen Andersdenkende. Diese Radikalisierung ist gefährlich und darf nicht ungestraft bleiben.

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender