Neue Förderung des Klimaschutzministeriums: 5.000 Euro zur Modernisierung klimafreundlicher Heizungssysteme

Neue Förderung des Klimaschutzministeriums: 5.000 Euro zur Modernisierung klimafreundlicher Heizungssysteme

Gewessler: „Effizienz ist gut fürs Klima und das Geldbörserl“

Erneuerbare Heizungssystem entwickeln sich ständig weiter, sie werden immer effizienter und damit klimafreundlicher. Viele private Haushalte in Österreich haben schon vor Jahrzehnten auf nachhaltige Heizungen gesetzt. Diese Systeme sind mittlerweile veraltet und ineffizient. Zur Modernisierung dieser Heizungen startet das Klimaschutzministerium (BMK) daher das neue Förderprogramm zum Tausch erneuerbarer Heizsysteme für Private. Damit wird mehr Haushalten der Umstieg auf effizientere, klimafreundlichere und damit kostensparendere Heizsysteme ermöglicht.

Gefördert wird mit dem neuen Programm der Tausch von bestehenden Wärmepumpen oder Holzheizungen im Ein-/Zweifamilien-/Reihenhaus mit einem Mindestalter von 15 Jahren auf einen Fernwärmeanschluss, eine moderne und effiziente Wärmepumpe oder Biomasseheizung. Voraussetzung ist eine Steigerung der Endenergieeffizienz durch das neue Heizungssystem.

Die Förderung wird in Form einer Pauschale in Höhe von 5.000 Euro vergeben und ist mit maximal 30 Prozent der förderungsfähigen Investitionskosten begrenzt. Zusätzlich kann bei gleichzeitiger Errichtung einer thermischen Solaranlage ein Bonus von 2.500 Euro vergeben werden. Für die Jahre 2024 und 2025 stehen dafür insgesamt 60 Millionen Euro aus dem BMK zur Verfügung.

Ergänzend zum erfolgreichen „Raus aus Öl und Gas“-Programm wird damit eine neue Förderschiene errichtet, um die Wärmewende in Österreich zu beschleunigen. Die Beantragung für die Förderungsaktion verläuft ebenso über die Website umweltfoerderung.at in zwei Schritten: Seit Beginn dieser Woche ist eine Registrierung möglich. Die Fertigstellung der neuen Heizungsanlage und Antragstellung muss nach der Registrierung innerhalb von zwölf Monaten erfolgen. Gefördert werden Leistungen, die ab 01.07.2024 erbracht wurden.

KLIMASCHUTZMINISTERIN LEONORE GEWESSLER: „Unser Plan ist es, Österreich bis 2040 klimaneutral zu machen. Die Wärmewende ist dafür von zentraler Bedeutung. Neben dem erfolgreichen ‚Raus aus Öl und Gas‘ Programm schaffen wir daher nun eine neue Förderschiene, um veraltete erneuerbare Heizsysteme zu modernisieren. 5.000 Euro gibt es für den Umstieg auf eine effizientere Heizung mit geringerem Energieverbrauch. Denn besonders beim Heizen gilt: Effizienz ist gut fürs Klima und das Geldbörserl“

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Alice Socher
Pressesprecherin der Bundesministerin
Tel.: +43 1 71162-658116
Mail: alice.socher@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender