POL-RBK: Kürten/Rheinisch-Bergischer Kreis – Auftakt des Straßenkarnevals in Bechen – erste Bilanz

POL-RBK: Kürten/Rheinisch-Bergischer Kreis – Auftakt des Straßenkarnevals in Bechen – erste Bilanz

Kürten/Rheinisch-Bergischer Kreis (ots) – Der Auftakt zum Straßenkarneval verlief an Weiberfastnacht (20.02.) eigentlich so, wie sich Einsatzleiter Andreas Weilermann das nach den Erfahrungen des vergangenen Jahres erwartet hat.

„Es ist erneut traurig, dass bei der hervorragenden Organisation durch die Karnevalsfreunde Bechen eine Vielzahl von stark alkoholisierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht wegen dem Karneval in Bechen waren“ so lautete seine Zwischenbilanz um 17.30 Uhr.

Zu diesem Zeitpunkt mussten die Beamten bereits 7 Störer in Gewahrsam nehmen (2019: 5) und 20 Platzverweise aussprechen (2019: 12). Fünf junge Leute konnten bereits wieder an die Eltern übergeben werden. Nach Schätzungen dürften sich bei deutlich schlechterem Wetter als im Jahr 2020 circa 1.000 junge Leute zwischen Esel und Raiffeisenmarkt versammelt haben. Vielmehr war offensichtlich der Plan, sich mit erheblichem Alkoholkonsum nur zur Party am Zugweg zu treffen und nicht den Straßenkarneval zu feiern.

Aktuell sind am Zugweg zwei Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung aufgenommen worden. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de


Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell