POL-RZ: Täter flüchtet nach Einbruch in Lkw

POL-RZ: Täter flüchtet nach Einbruch in Lkw

Ratzeburg (ots) – Medien-Information 20. Februar 2020 | Kreis Stormarn – 19.02.2020 Ahrensburg

Am 19.02.2020 kam es zwischen 09:00 Uhr und 10:40 Uhr zu zwei Einbrüchen in Ford Transit Transporter. Die Tatorte lagen in den Straßen „Bornkampsweg“ und in einem Feldweg, etwa 250 Meter von der Straße „Greelkamp“ entfernt.

Im ersten Fall kamen die beiden Geschädigten zu ihrem abgestellten Lkw in der Straße „Bornkampsweg“ Nr. 52 zurück, als sie eine männliche Person am Fahrzeug stehen sahen. Diese Person durchsuchte ihren Angaben nach hinterlassene Kleidungsstücke im Fahrzeug.

Als die Geschädigten auf den Tatverdächtigen zu gingen, sei dieser zu Fuß in Richtung „Greelkamp“ und im weiteren Verlauf durch den Wald Richtung Hamburg geflüchtet.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

– 170 – 175 cm groß – schlanke Statur – dunkle Jacke, eventuell
mit Kapuze – Weißes Shirt – schwarze Jogginghose. Als die Polizeibeamten den Ford Transit in Augenschein nahmen, sahen sie eine eingeschlagene Seitenscheibe der Beifahrertür.

Die Geschädigten dieses Fahrzeugs stellten den Diebstahl zweier Handys, einer Uhr sowie einer Geldbörse fest. Der Wert des Diebesguts wird auf etwa 1100 EUR beziffert. Der Sachschaden beläuft sich ca. 250 EUR.

Ein weiterer Ford Transit wurde in Nähe der Straße „Greelkamp“ aufgebrochen vorgefunden. Hier wurde die Dreiecksscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen, um in das Fahrzeug zu gelangen.

Entwendet wurden nach Angaben der Geschädigten ein Handy, Bargeld und eine Geldbörse. In diesem Fall liegt die Höhe des Stehlguts bei ca. 400 EUR. Der Sachschaden ist auf 100 EUR geschätzt worden.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Gegen 13:45 Uhr konnten die Polizeibeamten auf dem Hof des Grundstückes „Bornkampsweg“ Nr. 52 ein Fahrrad sicherstellen. Dieses Mountainbike der Marke „Bulls“ wurde bereits am 12.02.2020 in Ammersbek gestohlen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann die Polizei nicht ausschließen, dass der Tatverdächtige dieses Fahrrad genutzt hat, um zu den Tatorten zu gelangen.

Zeugenaufruf:

Wer kann Angaben zu den beiden Einbrüchen machen? Wer kann weitere Angaben zu dem beschriebenen Täter oder seiner Flucht machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Rufnummer

04102 – 809 – 0

entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Frank Gauglitz
Telefon: 04541/809-2011


Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell